Freiwillige Feuerwehr Baldramsdorf seit 1890 Logo

Freiwillige Feuerwehr Baldramsdorf - Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr

Zivilschutz

Zivilschutz

Brandschutz beginnt mit dem Wissen darüber, wie und wo Brände im Haushalt entstehen können. Brände entstehen häufig durch unsachgemäßen Umgang mit elektrischen Geräten, fahrlässigen Umgang mit offenem Feuer, durch schadhafte Elektrogeräte oder durch fehlerhafte Elektroinstallationen.

Heißes Fett:
Speisefett kann in wenigen Minuten überhitzt werden und sich selbst entzünden. Fettbrände sind die häufigste Ursache für Küchenbrände. Brennendes Fett niemals mit Wasser löschen, sondern mit geeigneten Mitteln abdecken (Feuerlöschdecke).
Kein nasses Bratgut in heißes Fett einbringen, da durch das ausspritzende Öl Brandgefahr entsteht. Frittiergeräte nicht unbeaufsichtigt betreiben. Sie sind zwar mit einem Thermostat ausgerüstet, es kann aber durch einen Defekt zu einer Überhitzung kommen. Altes Fett ist leichter entzündbar als frisches, daher erhöht ein reger Fettwechsel die Brandsicherheit.

Öfen und Herde:
Das unsachgemäße Aufstellen von Öfen, Herden und sonstigen Feuerstätten ist eine häufige Gefahrenquelle.
Bestimmungen für die Lagerung von Heizmaterial beachten.
Brennbare Gegenstände von Öfen und Heizungskessel fernhalten.
Befinden sich Einrichtungsgegenstände in der Nähe des Ofens, zur Wärmeabschirmung geeignete Abschirmungseinrichtungen verwenden.
Rauchfangkehrer zu Rate ziehen.

Heizperiode:
Vor Beginn der Heizperiode, Feuerstätten und Rauchfänge durch den Rauchfangkehrer überprüfen, und bei Bedarf instand setzen lassen.
Vorgeschriebene Überprüfung der Heizungsanlage durchführen lassen.

Asche:
Ausgeräumte Asche kann bis zu 24 Stunden lang zu einem Brand führen. Bevor die Asche in eine Mülltonne entsorgt wird, erst in einem feuerfesten Behälter auskühlen lassen. Heiße Asche darf niemals in brennbaren Behältern (Pappkartons, Kunststoffeimern, Kunststoffmülltonnen) gelagert werden.
Aschenbecher:
Zigarettenreste sind eine der häufigsten Brandursachen! Überprüfen Sie vor dem Entleeren des Aschenbechers, ob keine Glutreste vorhanden sind. Aschenbecher nur in geeignete Metallbehälter entleeren.

Bügeleisen:
Bügeleisen sind bei Arbeitsunterbrechung oder zum Arbeitsende abzuschalten und der Netzstecker ist abzuziehen. Durch die große Wärmeabgabe kann ein "vergessenes" Bügeleisen rasch zu einem Brand führen.

Heimwerker:
Bei diversen Arbeiten wie z. B. Trennschleifen, Schweißen, Löten, Abbrennen besteht eine hohe Brandgefahr. Überprüfen Sie vor derartigen Tätigkeiten die Umgebung ihres Arbeitsplatzes auf entzündbare Materialien und treffen Sie geeignete Maßnahmen, damit Ihre Tätigkeit keinen Brand auslösen kann. Stellen Sie ein für die Brandklasse geeignetes Löschgerät bereit und machen Sie sich mit der Bedienung vertraut.

Kommt es in Ihrem Haushalt zu einem Brand, sollten Sie möglichst ruhig und besonnen handeln.

Notfallblatt Baldramsdorf  Sicherer Baumschnitt 
Unfallfreier Frühjahrsputz  Gartenarbeit 
Urlaubszeit Baderegeln
Riesenbärenklau Gewitter
Adventzeit Weihnachtszeit
   

Weitere Sicherheitstipps zu verschiedenen Themen finden Sie auch unter www.siz.cc/baldramsdorf

Bildergebnis für official facebook logo png