Freiwillige Feuerwehr Baldramsdorf seit 1890 Logo

Alte Wasserpumpe im Museum Abteilung FF Baldramsdorf

Unsere Chronik

Die Feuerwehrchronik

Seit sich die Menschen zu Sippen zusammenschlossen und sesshaft wurden, werden ihre Siedlungen immer wieder von verschiedenen Gefahren bedroht. Schon früh erkannten sie, dass ein Einzelner gegen die oft übermächtigen Bedrohungen machtlos ist. Nur mit vereinten Kräften können Elementarereignisse und Feuersbrünste gemildert oder abgewendet werden. Mitte des 19. Jahrhunderts wurden von Leuten, die das allgemeine vor das eigene Wohl stellten, die ersten organisierten Feuerwehren gegründet. Ihre Aufgabe war in erster Linie die Bekämpfung von Bränden.

Ein Grossbrand war es auch, der zur Gründung unserer Feuerwehr führte. Im Jahre 1884 geriet eine Streuhütte in Brand. Das Feuer griff auf den benachbarten Kirchturm über und diesen einäscherte (Originalbericht aus der Pfarrchronik). Nach diesem fürchterlichen Brand fanden sich schon damals einige wackere Gemeindebürger zu einer Feuerwehr zusammen. Die offizielle Gründung erfolgte am 5. Jänner 1890 mit der Eintragung als Nr. 743 in das Heft XIII des Vereinskatasters. Das Gründungskomitee bestand aus den Herren Bürgermeister Hans Sattlegger, Unterhaus; Oberlehrer Alois Sigmund, Baldramsdorf; Pfarrer Ploner, Baldramsdorf; Simon Melcher, Baldramsdorf; Michael Kleinsasser, Baldramsdorf; Michael Feichter, Baldramsdorf und Georg Hofer, Gendorf. Bei der Gründungsversammlung waren 61 Mann anwesend.

Bestand der ursprüngliche Zweck der Feuerwehren mehr oder weniger nur aus der Brandbekämpfung, so ergeben sich durch die fortschreitende Technisierung immer neue Aufgaben. Überall wo Menschen-, Tierleben oder Sachwerte bedroht werden, wird die Feuerwehr zu Hilfe gerufen. Auch sind die Feuerwehren zu einem festen Bestandteil im kulturellen Leben einer jeden Gemeinde geworden. Sei es als Veranstalter von Festen oder als Aufputz bei Umzügen und anderen Festivitäten. Man kann jedenfalls heute unsere Feuerwehr nicht mehr aus dem Leben unserer Gemeinde wegdenken.

Der Kirchturmbrand von 1884

Der Kirchturmbrand von 1884 Die Nacht vom 2. auf 3. Oktober 1884 war für Baldramsdorf eine Schreckensnacht. Am 2. Oktober 19:45 Uhr (an einem Donnerstag) brach in der Streuhütte des Michael Feichter vlg. Riepl, Feuer aus, das in kürzester Zeit das anliegende Meierei-Gebäude des Mathias Feichter vlg. Messnerpeter und den Kirchturm ergriff. Die Glocken konnten nur kurze Zeit um Hilfe rufen, denn der den brennenden Objekten sehr nahe gelegene Kirchturm und die am Rieplstadl angebaute hölzerne Todtenkammer wurde in wenigen Minuten von dem verheerenden Elementen erfasst, und loderten in hellen Flammen auf. Die Glocken hatten das letzte Mal geläutet, da sie um Hilfe für sich selbst, für die Kirche und für das Dorf riefen. Doch die Glocken haben sich selbst zu Grabe geläutet, träufelten nieder und wurden von den herabfallenden, brennenden Holzstücken begraben.
Die grosse Glocke mit einem schönen Ton in ?F?wog 15 Zentner, die mittlere wog 7 Zentner und die kleine wog ca. 3 Zentner. Der letzte Ruf der Glocken war nicht umsonst; es kam Hilfe, der Himmel erbarmte sich und ließ einen bedeutenden Regen niederfallen, die Winde standen still, die Leute liefen von allen Seiten zur Unglücksstätte, und die Feuerwehr von Spittal unter der Leitung des Herrn Johann von Grebmer erschien in Anbetracht der Entfernung und des schlechten Fahrweges in unglaublich schneller Zeit.

Nur diesen Umständen ist es zu verdanken, dass die Kirche und das grösstenteils aus hölzernen Gebäuden bestehende Dorf gerettet wurde. Der k. k. Herr Bezirkshauptmann zu Spittal, Anton Stamfl und k. k. Bezirksadjunkt Herr Graf Ligge und der k. k. Bezirksarzt Dr. Salomon Porges erschienen am Brandplatze und blieben bis die Gefahr des Weiterumsichgreifens des Feuers vorüber war.
In hervorragender Weise haben sich bei der Rettung der Gebäude beteiligt:

  • Johann Sattlegger, Besitzer der Krendlmarhube zu Unterhaus, unter dessen Leitung dem Weitergreifen des Feuers gegen Dabernig und Trojer wacker entgegengewirkt wurde
  • Johann Lagger (Klamperer in Gschiess) war beständig am Dache der Vorlaube der Kirche
  • David Rausch, Schneider hier und Mesner, war um die Kirche sehr besorgt und um sein eigenes Haus
  • Andreas Kapeller (Bodnersohn zu Gschieß) trug die ganze Zeit unermüdlich Wasser zur Kirche.

Die Feuerwehrkommandanten

1890-1893

OL Alois Siegmund
Baldramsdorf

Stv. Georg Hofer
Gendorf

1893-1904
1914-1920*

Josef Thaler
Schwaig

Stv. Hans Sattlegger
Unterhaus

Stv. Michael Oberlercher, vlg. Gartl*
Baldramsdorf

Josef Thaler
 1904-1912 Josef Amlacher vlg. Bacher
Gendorf

Stv. Hans Sattlegger
Unterhaus

Josef Amlacher vlg. Bacher
 1912-1914

Josef Thaler, Flußwächter
Rosenheim

Stv. Michael Oberlercher, vlg. Gartl
Baldramsdorf

Josef Thaler, Flußwächter
 1920-1938

Jakob Hopfgartner vlg. Heiß
Gendorf

Stv. Michael Peitler vlg. Seber
Unterhaus

Jakob Hopfgartner vlg. Heiß
 1938-1947

Michael Peitler vlg. Seber
Unterhaus

kein Stv. (2. Weltkrieg)

Michael Peitler vlg. Seber
1947-1951
1951-1960*

Hans Sattlegger vlg. Krendlmar
Unterhaus

Stv. Franz Steiner vlg. Bodner
Gschieß

Stv. Jakob Hopfgartner vlg. Heiß*
Gendorf

Hans Sattlegger vlg. Krendlmar

1960-1964
1964-1971*

Jakob Hopfgartner vlg. Heiß
Gendorf

Stv. Franz Kumnig vlg. Thomanbauer
Gendorf

Hans Hubmann*
Baldramsdorf

Jakob Hopfgartner vlg. Heiß
 1971-1972

Hans Hubmann
Baldramsdorf

kein Stv.

 1972-1974

Helmut Wilscher
Gendorf

Stv. Josef Amlacher
Gendorf

Helmut Wilscher
 1974-1975 Josef Amlacher
Gendorf

kein Stv.

Josef Amlacher
1975-1985
1985-1989*
Hans Wilscher
Baldramsdorf

Stv. Josef Amlacher
Gendorf

Stv. Manfred Rauter*
Rosenheim

Hans Wilscher
 1989-2003 Karl Ramsbacher
Rosenheim

Stv. Manfred Rauter
Rosenheim

Karl Ramsbacher
2003-2007 Friedrich Paulitsch
Baldramsdorf/Unterhaus

Stv. Brunner Franz
Baldramsdorf/Unterhaus

2007-2009

Erich Gradnitzer
Baldramsdorf

Stv. Brunner Franz
Baldramsdorf/Unterhaus - interimsmäßiger Kdt von 2008-2009

2009-2015

Friedrich Paulitsch
Baldramsdorf/Unterhaus

Stv. Brunner Franz
Baldramsdorf/Unterhaus - interimsmäßiger Kdt von 2011-2012

 2015-

Friedrich Paulitsch
Baldramsdorf/Unterhaus

Stv. Feichter Gerhard
Baldramsdorf/Unterhaus

 

Die Feuerwehrchronik von 1890 bis heute ...

1890
  • Gründung der FF Baldramsdorf und Ankauf einer Spritze.
1892
  • 10. Jänner Brand der Jankkeusche in Gendorf.
  • 10. Oktober Brand des Bacherstadels in Gendorf.
1896
  • 8. September Teilnahme am Landesfeuerwehrtag in Klagenfurt.
  • Oktober Überschwemmung durch die Wildbäche, Katastropheneinsatz der Feuerwehr.
1897
  • 20. Juni Brand der Seifensieder- und Arztkeusche in Gendorf.
  • Juli Bau eines Spritzenhauses in Baldramsdorf.
1898
  • Es brennt beim Schneiderjörg in Gendorf.
1899
  • Pfarrer Ploner, Gründungsmitglied der FF stirbt in Baldramsdorf.
1900
  • Brand der Holzwarenfabrik Elio-Melli in Oberaich-Schüttbach.
 
1901
  • Brand beim Neuhauser in Gendorf.
  • Brand in Gschieß.
1902
  • Brand des Thumerstadels in Faschendorf.
1903
  • Große Überschwemmung. Die Wildbäche der Gemeinde traten aus dem Flußbett und überschwemmten große Teile des Gemeindegebietes.
  • 14. Juni Teilnahme am Bezirksfeuerwehrtag in Lendorf.
1904
  • Brand beim Schneiderjörg in Gendorf.
  • Brand des Hauserlestadels in Gendorf.
  • Brand beim Leitner in Gendorf.
1905
  • Brand in Baldramsdorf.
  • 30. Juni Gründungsmitglied Bürgermeister Johann Sattlegger starb in Unterhaus.
1906
  • Der Baldramsdorfer Bach trat aus den Ufern und richtete grossen Schaden an.
1907
  • Der Baldramsdorfer Bach trat wieder aus den Ufern und verwüstete Grundstücke.
1908
  • In der Ortschaft Gschiess schlug der Blitz in die Tischlerbehausung ein. Er zündete und in einer halben Stunde stand das Wohn- und Wirtschaftsgebäude in hellen Flammen.
 
1912
  • Ankauf der Vereinsfahne der FF Baldramsdorf; Fahnenpatin ist Frau v. Grebmer.
1913
  • 12. Mai Letztes FF-Kränzchen vor dem 1. Weltkrieg.
1914
  • Beginn des 1. Weltkrieges. Viele Mitglieder mussten ins Feld ziehen. Die Daheimgebliebenen mußten jede Nacht Feuerwacht halten.
1918
  • Ende des 1. Weltkrieges.
1919
  • Am Baldramsdorfer Kirchtag brannte der Herzogstadel in Unterhaus.
 
1920
  • 30 jähriges Gründungsfest der FF Baldramsdorf.
1921
  • Bezirksfeuerwehrtag in Baldramsdorf.
  • 24. August Es starb Altkommandant Gründungsmitglied und Bürgermeister Josef Thaler.
1922
  • Glockenweihe in Baldramsdorf unter Teilnahme der FF Baldramsdorf.
1925
  • 19. Juli Lange Jahre trug sich die hiesige Feuerwehr mit dem Gedanken, eine neue Spritze anzuschaffen, denn die alte versagte gewöhnlich, wenn sie hätte ihre Leistung zeigen sollen. Es langte nun eine neue Spritze, geliefert von der Firma Jeglitsch in Klagenfurt ein. Dieselbe wurde in feierlicher Weise in Spittal abgeholt. Nach der kirchlichen Weihe, und nachdem Herr Feuerwehrhauptmann Jakob Hopfgartner und Herr Abgeordneter Sattlegger gesprochen hatten, wurde sie von einem Vertreter der Firma vorgeführt. Alle waren mit der Leistung sehr zufrieden.
  • 7. August Um 7 Uhr abends schlugen die Glocken an und meldeten Feuer. Es brannte die vlg. Holzmeisterkeusche in Gendorf, Eigentum des Josef Arztmann. Es war sehr gefährlich sich dem Objekt zu nähern, da überall Munition gelagert war und dieselbe sich nun entzündete. Oft schien es, als ob ein Maschinengewehrfeuer eröffnet wurde. Das ganze Objekt wurde ein Raub der Flammen. Die Feuerwehr hatte Arbeit genug, die Nachbarschaft und den Wald zu schützen.
  • 26.Dezember In der Nacht des Stephanitages um ca. 23.30Uhr wurden die Schläfer durch Feueralarm aus ihrer Ruhe geschreckt. Allerdings vergnügten sich einige hier lange, denn die rote Organisation hielt ihr Kränzchen ab. Es brannte der Stadel des Johann Hartlieb vlg. Penker. Die Rührigkeit der Feuerwehr und die Windstille konnten die Nachbargebäude vor Schaden behüten. Der Abbrandler ist durch Versicherung gedeckt. Ursache unbekannt.
1927
  • Brand der Leitnersäge in Gendorf.
1928
  • Bezirksfeuerwehrtag in Lendorf.
 
1930
  • 40 Jahr-Feier der FF Baldramsdorf und Bezirksfeuerwehrtag in Baldramsdorf.
1931
  • 4. April Brand beim Staber in Gendorf.
1933
  • 20. März Brand des Leitner- und des Stanerstadels in Gendorf.
  • 24. März Brand des Jäger- und des Schmiedstadels in Gschieß.
1935
  • Brand des Kaltstadels in Schwaig.
  • 45jähriges Gründungsfest der FF Baldramsdorf.
1938
  • 13. März Anschluß Österreichs an das Großdeutsche Reich. Da dadurch auch das Feuerwehrwesen umgeändert wurde und mit Dienstanweisung der Kärntner Landesregierung Z.. 218/F.j. vom 28.4. 1938 unter Punkt 2 die Führung der Feuerwehr nur Angehörige der N.S.D.A.P. innehaben durften, trat der seit 1920 gewählte Hauptmann Jakob Hopfgartner zurück, da er keiner der N.S.D.A.P. nahestehenden Bewegung angehörte. Zum Wehrführer wurde einstimmig Michael Peitler, welcher seit 1920 als Stellvertreter fungierte, gewählt. Er hatte diese Stelle bis 1947 inne. In der schwierigsten Zeit des langen Krieges ist es ihm gelungen, mit den wenigen, in allen Ortschaften zerstreuten Mitgliedern, das Feuerwehrwesen aufrecht zu erhalten. In dieser Zeit wurde auch die erste Motorspritze angeschafft. Der erste Maschinist war Zimmermeister Peter Hubmann aus Baldramsdorf.
  • 12. April Brand von Stadel und Haus beim Posch in Rosenheim.
1939
  • 1. September Ausbruch des 2. Weltkrieges. Die Besucher des an diesem Tag stattfindenden Gendorfer Kirchtages mußten direkt vom Tanzboden in die Kasernen einrücken.
 
1944
  • Waldbrand oberhalb der Ortschaft Baldramsdorf. Einer der größten Brände, der die Gemeinde je heimsuchte.
1945
  • Kriegsende - Die Gemeinde Baldramsdorf trauert um 55 Gefallene, darunter auch viele Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr.
    EHRE IHREM ANDENKEN!
1947

23. März Es fand die erste Vollversammlung nach dem Kriege statt, bei welcher folgende Herren gewählt wurden:

  • Wehrführer: Hans Sattlegger jun. Unterhaus
  • Stellvertreter: Franz Steiner vlg. Bodner, Gschieß
  • Spritzenwart: Peter Hubmann, Baldramsdorf
  • Zeugwart: Franz Kumnig, Gendorf
  • Melder: Andreas Walter jun.
  • Kassier, Schriftführer, Kameradschaftsführer: Michael Taurer, Gschieß
1949
  • 5. Juni Teilnahme am 60jährigen Gründungsfest der FF Lendorf verbunden mit dem Bezirksfeuerwehrtag.
 
1950
  • 60jähriges Gründungsfest der FF Baldramsdorf
1951
  • Teilnahme am 60jährigen Gründungsfest der FF St. Peter/Edling.
  • April Erdrutschkatastrophe in Schwaig. Es waren vier Menschenleben zu beklagen
    (
    Edmund Hoffmann, Johann Kofler, Arthur Arztmann und Hans Pucher).
1952

25. September Nach der Stufe 1 im Jahr 1950 nimmt die Gruppe 1 an den Leistungswettkämpfen in der Stufe II in Spittal mit folgender Mannschaft teil:

  • GK Jakob Hopfgartner
  • MA Walter Kreuzer
  • ME Josef Pichler
  • 1. Johann Pichler
  • 2. Josef Huber
  • 3. Johann Rindler
  • 4. Alois Daross
  • 5. Matthias Gfrerer
  • 6. Franz Amlacher

Gleichzeitig absolvierte die Gruppe 2 die Stufe 1

1953
  • Teilnahme an der Glockenweihe in Baldramsdorf
1954
  • 17. November Gründungsmitglied Bürgermeister ÖR Johann Sattlegger wird zu Grabe getragen.
1955
  • Juni Am Pfingstsonntag rückte unsere Wehr zum Bezirksfeuerwehrtag nach Maria Bichl mit 25 Mann und mit Fahne und Trinkhorn aus.

1956

  • 12. Feber Während des Feuerwehrmaskenballes brennt die Hubmannsäge nieder.
  • 27. Mai Teilnahme von 27 Mann der FF Baldramsdorf am Bezirksfeuerwehrtag in Pusarnitz.
  • 19. Juni Brand des Sägewerkes Pulverer in Spittal, wo auch unsere Wehr im Einsatz war.
  • 11. August Arbeitseinsatz beim Bau des Dorfgemeinschaftshauses. Teilgenommen haben die Kameraden Hans Sattlegger, Adolf Kapeller, Helmut Amlacher mit Traktoren, Hans Huber, Bauunternehmer aus Gendorf stellte einen LKW zur Verfügung. Ferner waren erschienen Michael Taurer, Jakob Hopfgartner sen., Matthias Gfrerer, Peter Moser, Hans Morre, Andreas Krainer, Jakob Hopfgartner jun., Otto Hartlieb und Rudolf Sattlegger.
  • 14. u. 18. Okt. Die Räume des neuen Rüsthauses wurden von der FF Baldramsdorf gereinigt und eingeräumt.
  • 20. Oktober Eröffnung des ersten Dorfgemeinschaftshauses von Österreich, welches unter Bürgermeister Franz Amlacher erbaut wurde. Darin efindet sich auch das neue Feuerwehrdepot, da das alte nicht mehr den Erfordernissen der Zeit entsprach.
  • 2. Dezember Durch die Kameraden der Feuerwehr wird in der ganzen Gemeinde eine Sammlung für die Ungarnflüchtlinge durchgeführt, bei welcher die Bevölkerung reichlich Geld- und Sachspenden leistete.
1957
  • 2. Juni Die neuerrichteten Hydranten in Gendorf wurden auf Druck und Wassermenge überprüft.
1958
  • 8. Juni Waldbrand am Pfarrerriegel. Nach mehrstündigem Einsatz konnte der Brand von der hiesigen Feuerwehr gelöscht werden.
  • Juni Teilnahme am 75jährigen Gründungsjubiläum der FF Olsach. Die Hin- und Rückfahrt erfolgte in einem eigens dafür angemieteten Bus.
1959
  • 12. Mai Durch nicht beaufsichtigte Kinder brach im Wirtschaftsgebäude des Josef Egger vlg. Heiß in Rosenheim ein Brand aus. Nur dem raschen Eingreifen der Feuerwehren von Baldramsdorf, Spittal, Lendorf und Möllbrücke war es zu danken, dass die benachbarten Objekte gerettet werden konnten. Die FF Baldramsdorf hielt die Brandwache und beteiligte sich auch an den Aufräumungsarbeiten.
 
1960
  • Juni Teilnahme einer Gruppe an den Feuerwehrwettkämpfen in Spittal.
  • September Die Bäche in Schwaig und Baldramsdorf traten infolge anhaltender Regenfälle aus den Ufern. Die Feuerwehr war im Hochwassereinsatz. 
  • Dezember Anschaffung einer neuen Tragkraftspritze, VW Automatik.
1961
  • 10. Juli Brand der Holzhütte des Alois Daross vlg. Jank in Gendorf. Der Brand konnte durch den raschen Einsatz der FF Baldramsdorf in kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht werden.
1962
  • August Waldbrand in Schüttbach. Es wurden 50 m2 junger Fichtenbestand vernichtet.
1963
  • 28. August Brand des Wirtschaftsgebäudes des Peter Obereder vlg. Augustin in Gendorf. Im Einsatz standen die Feuerwehren Baldramsdorf, Lendorf und Spittal. Bei den Löscharbeiten gab es zwei Verletzte. Der Einsatz der FF Baldramsdorf dauerte mit den Auräumungsarbeiten 14 Stunden.
1964
  • 15. Feber Neuorganisation der FF Baldramsdorf. Die einzelnen Gruppen wurden aufgelöst und die Züge Baldramsdorf, Gendorf und Rosenheim gegründet.
  • 11. Oktober Durch einen Brand wird das Anwesen vlg. Penzer in Unterhaus eingeäschert.
1965

16. Mai Teilnahme an den Leistungsbewerben der Stufe 1 und 111 in Lendorf.
1. August 75jähriges Gründungsjubiläum der FF Baldramsdorf unter Beteiligung auswärtiger Wehren. Hans Sattlegger wird zum Ehrenkommandanten ernannt.
2.-4. Sept. Mehrere Einsätze unserer Wehr durch das herrschende Hochwasser. Die Schattseite ist von der Aussenwelt abgeschnitten. Die Rosenheimer Draubrücke wird weggeschwemmt, die Schwaiger Brücke wird beschädigt. Die Drau hat mit 5,7 m den höchsten Wasserstand seit Menschengedenken erreicht.

1966
  • 10. Juni Brand beim vlg. Gegner am Lampersberg. Nur dem raschen Eingreifen der Feuerwehren Baldramsdorf, Lendorf und Spittal war es zu danken, daß das Wohngebäude gerettet wurde. Auch konnte ein Übergreifen der Flammen auf den naheliegenden Wald verhindert werden.
  • 18.-20. Aug. - Die Drau trat wieder über ihre Ufer und überschwemmte das ganze Tal. Es wurde sowohl die Rosenheimer, als auch die Schwaiger Draubrücke weggerissen. Die Schattseite war nur mehr über den Lampersberg oder mit Bundesheerbooten erreichbar.
  • Oktober Einweihung des Rüsthauses in Rosenheim. Gleichzeitig wurden an Mitglieder der FF Baldramsdorf Hochwassermedaillen verliehen.
  • 4. November Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr wurde die Gemeinde Baldramsdorf von einer schweren Hochwasserkatastrophe heimgesucht. Die Drau trat über die Ufer und eine grosse Erdmure zog durch Gendorf ihre Spur der Verwüstung.
1967
  • 9.Juli - Einweihung des Kriegerdenkmales und des neuen Friedhofs in Baldramsdorf.
1968
  • März Anschaffung von zwei Funkgeräten.
  • Juli Einweihung des neuerbauten Rüsthauses in Gendorf. Altbürgermeister Franz Amlacher wird zum Ehrenmitglied ernannt.
1969
  • 17.April Um 1.30 Uhr brach im Schmiedstall in Baldramsdorf ein Brand aus. Trotz des raschen Eingreifens der örtlichen Feuerwehren konnte der Stall nicht mehr gerettet werden, da ein starker Wind das Feuer immer wieder anfachte. Die umliegenden Objekte konnten jedoch gerettet werden.
  • 18.Mai Teilnahme der Gruppe 6 an den Leistungsbewerben der Stufe II in Lendorf.
  • 3. August Einweihung der neuerworbenen Motorspritze des Zuges Gendorf. Patinnen waren Magdalena Daross und Maria Pichler.
 
1970
  • 27.Juni Ein Blitzschlag setzte das Wirtschaftsgebäude des vlg. Brugger in Unterhaus in Brand. Die herbeigeeilte Feuerwehr konnte nur mehr den Brand lokalisieren und die umliegenden Gebäude vor Schaden bewahren. Die sehr umfangreichen Aufräumungsarbeiten wurden auch diesmal wieder in mehreren Einsätzen durch die Kameraden der FF Baldramsdorf erledigt.
  • 10. Oktober Im Rahmen der 50-Jahr-Feier zur Kärntner Volksabstimmung fand beim Kriegerdenkmal eine Gefallenenehrung und Kranzniederlegung statt.
1972
  • 6.Juni Durch anhaltende Regenfälle trat die Drau aus ihren Ufern. Die Anwesen Obertaxer und Lercher in Faschendorf wurden von der FF Baldramsdorf evakuiert. Bei den Anwesen Ramsbacher und Kreuzer in Rosenheim wurde das Eindringen von Wasser in die Häuser durch Sandsackbarrieren verhindert.
  • 23.Dezember Feuergrossalarm in Rosenheim. Das Wirtschaftsgebäude des Josef Egger vlg. Heiß in Rosenheim wurde bis auf die Grundmauern eingeäschert. Der Zug Rosenheim brachte die neue Tragkraftspritze, eine VW Automatik, die erst vor wenigen Tagen angekauft wurde, zum Einsatz. Durch die Feuerwehren Baldramsdorf, Lendorf, Möllbrücke, Spittal und St. Peter konnte das gesamte Vieh aus dem brennenden Stall gebracht werden.
1973
  • 14.Jänner Bezirksfeuerwehrtag im großen Saal des Dorfgemeinschaftshauses in Baldramsdorf.
  • 22.Juli Einweihung der neuen TS in Rosenheim.
  • 12.August Waldbrand in Schüttbach. Der Brand, der sich über ein Waldstück im Ausmass von 2,5ha erstreckte, wurde von den drei Zügen der FF Baldramsdorf und einem Tanklöschfahrzeug der FF Spittal eingedämmt.
1974
  • 4.Juni Brand des Gendorfer Mooses. Nach kurzem Einsatz konnte dieser Brand vom Zug Gendorf gelöscht werden.
  • 6. August Durch einen Brand wurde das Wirtschaftsgebäude vlg. Fellner in Gendorf bis auf die Grundmauern eingeäschert. Am Brandplatz erschienen die Feuerwehren Baldramsdorf, Lendorf und Spittal.
  • 17.November Brand bei der Firma Felsinger in Unterhaus. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren Baldramsdorf und Spittal konnte das Feuer sofort gelöscht werden.
  • 20. November Nachdem ein Betonmischwagen infolge eines Defektes auf der Baldramsdorfer Landesstraße 11/2 m3 Beton verloren hatte, wurde dieser von der FF Baldramsdorf von der Straße geräumt.
1975
  • April Infolge der heftigen Schnee- und Regenfälle mußte die Feuerwehr zu Hilfeleistungen ausrücken.
  • Oktober Beschlußfassung über den Kauf eines Rüstwagens der Type Opel Blitz.
1976
  • Mai Im Rüsthaus wird ein Sirenenfunkempfänger eingebaut.
  • Juni Haussammlung zum Ankauf des neuen Rüstwagens.
  • 17. August Rüstwagenweihe in Baldramsdorf. Das neue Feuerwehrfahrzeug wird offiziell seiner Bestimmung übergeben. Damit beginnt auch für die FF Baldramsdorf das Zeitalter der Motorisierung.
1977
  • 3. März Zimmerbrand in der Bauerntenne vlg. Heiß in Gendorf.
  • 1. September Grossbrand der Kartonagenfabrik Volpini in Spittal/Drau. Auch die FF Baldramsdorf beteiligt sich an den Löscharbeiten.
1978
  • 28. Jänner Kaminbrand beim Anwesen Jakob Egger vlg. Zenz in Oberaich.
  • 17. Juli Unser Ehrenmitglied und Ehrenbürger der Gemeinde Baldramsdorf Altbürgermeister Franz Amlacher wird zu Grabe getragen.
  • 11. September Brandeinsatz am Schuttablagerungsplatz in Schüttbach.
  • 16. November Löscheinsatz beim Sägewerk Scheiflinger in Spittal/Drau.
1979
  • 2. April Ein Schilfbrand in der Nähe des Schuttablagerungsplatzes wurde von der FF Baldramsdorf gelöscht.
  • 1. August Beim Anwesen Strauß vlg. Jager in Rosenheim brach gegen 2 Uhr früh infolge Heuselbstentzündung ein Brand aus, der das Wirtschaftsgebäude bis auf die Grundmauern einäscherte. Nur dem raschen Einsatz der Feuerwehren Baldramsdorf, Lendorf, Möllbrücke und Spittal war es zu verdanken, daß das Vieh lebend geborgen und das Wohnhaus gerettet werden konnte.
  • 16. September Teilnahme am 110-Jahr-Jubiläum des Kärntner Feuerwehrverbandes in Klagenfurt.
 
1980
  • 23. März Wiesenbrand in der Nähe der Mülldeponie in Schüttbach.
  • 15. Juni Die Gruppe 8 (GK Günther Walther, Matthias Dullnig, Werner Bodner, Bruno und Walter Drekonja, Horst Freisitzer, Michael Hubmann, Gernot Oberlercher, Erich Steiner) und die Gruppe 9 nehmen am Leistungsbewerb der Stufe 1 in Döbriach teil.
  • 3. August 90jähriges Gründungsfest mit Frühschoppen in Baldramsdorf.
  • 17. Oktober Hochwasserarlarm. Die Drau trat über die Ufer. Die Baldramsdorfer Landesstrasse war vom Bahnübergang lendorf bis Rosenheim überflutet.
1981
  • 27. Mai Wieder trat die Drau über ihre Ufer. 50 Stück Vieh mußten mit dem Boot der FF Spittal vor den Wassermassen in Sicherheit gebracht werden.
  • 14. Juni Die Gruppe 9 unter GK Hubert Kalt nahm an den Leistungsbewerben der Stufe II in Obervellach teil. Diese Gruppe nahm unter GK Karl Ramsbacher in den Jahren 1979-1986 an zahlreichen Feuerwehrwettkämpfen teil, wo sie hervorragende Plazierungen und Tagesbestzeiten erreichte.
  • 19. Juli Erneuter Hochwassereinsatz in der Gemeinde Baldramsdorf. Die Baldramsdorfer Landesstraße mußte gesperrt werden.
  • 30. Oktober Der Landwirt Friedrich Strauß vlg. Jager konnte nach einem Arbeitsunfall, er stürzte mit dem Traktor am Lampersberg in den Mühlgrabenbach, von den Kameraden der FF Baldramsdorf und der FF Spittal nur noch tot geborgen werden. Kurze Zeit später wurde die Gattin des Verunglückten, Frau Irmingard Strauß, die unter Schockeinwirkung freiwillig aus dem Leben schied, aus dem Draufluß in der Nähe von St. Peter in Holz von der FF Spittal tot geborgen.
  • 14. November Böschungsbrand westlich des Schülerwartehauses in Schwaig.
1982
  • 5. Feber In den Morgenstunden ging das Wirtschaftsgebäude des vlg. Bartlbauerin Unteramlach in Flammen auf. Auch eine Löschgruppe der FF Baldramsdorf beiteiligte sich an den Löscharbeiten.
  • 23. April Feuerwehrgroßalarm im Bezirk Spittal. Es galt einen riesigen Waldbrand in Mallnitz im Bereich der Tauernbahn zu bekämpfen. Die FF Baldramsdorf stand 42 Stunden im Einsatz.
  • 16. Mai Feueralarm in der Gemeinde. Das Wirtschaftsgebäude des Gerhard Haslacher vlg. Brücklhof in Schüttbach brannte bis auf die Grundmauern nieder. Im Einsatz standen die Feuerwehren Baldramsdorf, Spittal, Lendorf und St. Peter/Edling. Der Schaden war beträchtlich, da dieses Gebäude dem Handwerksmuseum in Unterhaus als Lagerhaus diente. Es verbrannten viele wertvolle Ausstellungsstücke.
  • 19. Juni Teilnahme der Gruppe 10 an der Stufe 1.
  • 24. Oktober Brandeinsatz bei der Bezirksmülldeponie in Schüttbach.
1983
  • 27. Jänner Brandeinsatz bei der Mülldeponie in Schüttbach.
  • 30. Juni Die FF Baldramsdorf rückte zum Brand des Wirtschaftsgebäudes Morgenstern vlg. Lenzbauer am Hühnersberg aus.
  • 4. Juli Brandeinsatz beim Anwesen Zauchner in Schüttbach.
  • 6. Juli Unsere Gemeinde wurde von einer der schwersten Katastrophen seit langer Zeit heimgesucht. Die Gemeindebürger werden diesen Mittwochabend wohl nie vergessen. Binnen einer Stunde fiel in Baldramsdorf und Gendorf mehr Regen als sonst in einem ganzen Jahr. Alle Rinnsale wurden in Kürze in reißende Wildbäche verwandelt. Teile von Baldramsdorf und Gendorf wurden von zwei riesigen Muren verschüttet. Häuser und Gärten wurden zerstört. Wie durch ein Wunder gab es keine Verletzten. Die Feuerwehren Baldramsdorf, Millstatt, Seeboden, Lieserhofen, Spittal, St. Peter, Olsach-Molzbichl, Lendorf, Möllbrücke, Pusarnitz, Sachsenburg, Obergottesfeld, Kleblach, Lengholz, Lind, Steinfeld, Mühldorf, Kolbnitz, Flattach, Fragant, Obervellach und Penk standen bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz. An den Aufräumungsarbeiten beteiligte sich auch das Bundesheer.
  • 7. August Eine Gruppe der FF Baldramsdorf gewinnt bereits zum zweiten Mal den Volkslauf von St. Stefan.
  • 11. September Neuerlicher Katastrophenalarm in der Gemeinde Baldramsdorf. Im Schreigraben ging eine katastrophale Mure nieder. Diesmal blieben Menschenleben leider nicht verschont. Das Ehepaar Erich und Maria Weiß, Frau Waltraud Ebner und der Schüler Gerhard Trojer wurden von der Mure in den Tod gerissen. Im Feuerwehreinsatz standen die Wehren Baldramsdorf, Spittal, St. Peter, Olsach-Molzbichl, Seeboden, Lieserhofen, Lendorf, Hühnersberg, Möllbrücke, Pusarnitz und Sachsenburg.
1984
  • 26. März Durch einen verstopften Kanal wurde das Kellergeschoss des Wohnhauses Skoff in Unterhaus überflutet.
  • 27. September Der Veitschneiderstall in Baldramsdorf wurde trotz des raschen Eingreifens der Feuerwehren Baldramsdorf, Spittal, Olsach-Molzbichl, St. Peter, Möllbrücke, Lendorf und Hühnersberg ein Raub der Flammen. Das Vieh konnte unter großer Gefahr gerettet werden.
  • 5. Oktober Hochwassereinsatz im Gemeindegebiet.
  • 27. Oktober Teilnahme an der ersten Angelobungsfeier in der Gemeinde Baldramsdorf am Sportplatz in Rosenheim.
  • 2. November Bei Arbeiten am Auto des Johann Brandstätter geriet dieses in Brand. Dieser Brand konnte rasch

gelöscht werden.

1985
  • 3. Jänner Kaminbrand beim Wohnhaus Adolf Pichler in Rosenheim.
  • 3. Feber Infolge starken Tauwetters bestand beim Wohnhaus Stroinig in Rosenheim die Gefahr, dass der Keller überflutet wird. Der riesige See, der sich am Sportplatz in Rosenheim gebildet hatte, wurde von der FF Baldramsdorf abgeleitet.
  • 11. Mai Feuerlöschvorführung beim Goldbrunnteich, um der Gemeindebevölkerung die richtige Handhabung zu demonstrieren.
  • 15. Juni Beim vlg. Türk in Gendorf mußte infolge Hitzeentwicklung der Heustock abgetragen werden.
  • 7. Juli Beim Pfarrfest zeigte die Feuerwehr durch die geschlossene Anwesenheit und die tatkräftige Mithilfe ihre Verbundenheit mit unserem Herrn Pfarrer Franz Unterberger.
  • 19. September Waldbrand am sogenannten Pfarrerriegel. Das Feuer konnte von der FF Baldramsdorf unter schwierigsten Bedingungen gelöscht werden.
1986
  • 14. April Beim Brand der Diskothek "Tenne" in Seeboden war auch unsere Feuerwehr im Einsatz.
  • 2. u. 3. Aug. Grosses Feuerwehr-Zeltfest der FF Baldramsdorf mit Leistungsbewerb in Rosenheim. Es wurden der neue Feuerwehrplatz, das neue Feuerwehrauto, ein Landrover für Rosenheim und die neue Tragkraftspritze für Gendorf feierlich ihrer Bestimmung übergeben. Das neue-Feuerwehrauto wurden von der Kameradschaft angekauft. Die Feierlichkeiten wurden von der Dorfgemeinschaft Baldramsdorf und der Trachtenkapelle Lendorf festlich umrahmt. Die Weihe nahm Pfarrer Franz Unterberger vor. Als Patinnen fungierten Maria Golker, Adelheid Wilscher, Maria Olsacher und Rosmarie Olsacher. Dass dieses Fest ein so grosser Erfolg wurde ist nur den unzähligen Einsatzstunden zahlreicher Feuerwehrmitglieder zu verdanken.
  • 19. Dezember Im Heizraum der Pension Hopfgartner brach ein Brand aus. Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste ein schwerer Atemschutztrupp der FF Spittal angefordert werden, dem es dann gelang den Brand einzudämmen.
1987
  • 29. März Infolge der raschen Schneeschmelze stand das Wirtschaftsgebäude des Johann Obertaxer in Faschendorf unter Wasser. Es mußte von der FF Baldramsdorf ausgepumpt und das Wasser abgeleitet werden.
  • 1. April Verkehrsunfall beim Rieplstall in Baldramsdorf. Die Verletzten wurden von der Feuerwehr geborgen.
  • 19. April Drei Kinder werden im "Gendorfer Berg" vermißt. Nach einer großangelegten Suchaktion von Gendarmerie und Feuerwehr konnten sie in den späten Abendstunden wohlauf gefunden und den Eltern übergeben werden.
  • 1. Mai Ein durch zündelnde Kinder in Brand gesetztes Autowrack wurde von den Kameraden aus Gendorf gelöscht.
  • 7. Juni Brand des Sägewerkes Supersberg in Möllbrücke. Die FF Baldramsdorf war mit zwei Fahrzeugen und 29 Mann im Einsatz.
  • 8. Juni Der Reinerlös vom Maskenball wird der Trachtenkapelle Baldramsdorf als Unterstützung übergeben.
  • 19. Juli Durch starke Regenfälle trat der Draufluss über die Ufer. Die Feuerwehr setzte vorbeugende Massnahmen um Schäden zu verhindern.
  • 21. September Ankauf von drei schweren Atemschutzgeräten.
1988
  • 7. Feber Durch Schmelzwasser und starke Regenfälle wurde die Landesstraße im Bereich von Faschendorf überflutet. Die Gehöfte vlg. Hans und vlg. Thurner mussten vor Überschwemmungen geschützt werden.
  • 1. Mai Verkehrsunfall in Baldramsdorf.
  • 12. Juni Die Gruppen 10 und 11 nahmen an den Leistungsbewerben in der Stufe 1 teil, wobei sich die Gruppe 10 für die Landesmeisterschaften qualifizierte.
  • 3. Juli Die Gruppe 10 der FF Baldramsdorf erreichte bei den Landesmeisterschaften mit Tagesbestzeit aufgrund von Fehlern trotzdem den hervorragenden dritten Platz.
  • 30. Juli Schwerer Verkehrsunfall in Baldramsdorf. Adolf Peitler aus Baldramsdorf wird bei einem Frontalzusammenstoss mit einem Pritschenwagen auf der Stelle getötet.
  • 22. August Beim vlg. Hanselebauer in Faschendorf mußte ein Heustock wegen starker Hitzeentwicklung abgetragen werden.
  • 15. Oktober Durch Selbstentzündung geriet ein Heustock beim vlg. Hans in Faschendorf in Brand. Nur dem raschen Einsatz der Feuerwehren Baldramsdorf, Lendorf, Spittal und Möllbrücke ist es zu verdanken, daß dieser Brand in kürzester Zeit eingedämmt wurde. Ca. 10 t Heu mußten händisch ins Freie gebracht werden.
1989
  • 28. Jänner Die FF Baldramsdorf veranstaltete das Josef-Hofstadler-Eisstock-Gedächtnisturnier, bei dem alle 17 Feuerwehren aus dem Abschnitt Spittal-Lurnfeld teilnahmen.
  • 25. März Brand der Mosersäge in Spittal. Im Einsatz stand auch die FF Baldramsdorf mit zwei Fahrzeugen und 20 Mann.
  • 15. April Großübung des Abschnittes Spittal-Lurnfeld am Goldeck und in Spittal. An dieser Übung nahmen auch zwei Hubschrauber teil.
  • 21. Mai Zum ersten Mal nimmt die FF Baldramsdorf an den Leistungsbewerben in der Stufe IV teil. Bei diesen Bewerben wird aus dem gesamten Aktivstand eine Mannschaft bestehend aus 11 Mann ausgelost, wovon dann 9 Mann antreten müssen.
  • 4. Juni Teilnahme der Gruppen 10 und 11 an den Leistungsbewerben in der Stufe II, wobei sich die Gruppe 10 neuerlich für die Landesmeisterschaften qualifizierte.
  • 2. Juli Nach einer tollen Leistung erringt die Gruppe 10 bei den Landesmeisterschaften in Wolfsberg den "Goldenen Helm" (Landesmeister).
  • 13. u. 15. Aug. - Gründungsfest der Trachtenkapelle Baldramsdorf. Auch die FF Baldramsdorf beteiligt sich durch ihre Mitarbeit (Ausschank, Verkehrsregelung) am Fest.
  • 4. Dezember Durch Brandlegung brannte der Geräteschuppen der Annemarie Fercher in den Drauauen bei Schwaig ab. 
1990
  • 27. Februar - Wirtschaftsgebäudebrand Gruber ( Lenzbauer) in Faschendorf. Dabei wurde eine 1km lange Löschwasserleitung bis zur Drau gelegt. Im Einsatz standen die Feuerwehren Baldramsdorf, Lendorf, Hühnerberg, Möllbrücke, Pusarnitz und Spittal/Drau. Brandwache und Nachlöscharbeiten bis 1. März.
  • mehrere Dienstbesprechungen anlässlich der bevorstehenden 100 Jahr Feier
  • 1. Juli- Technischer Einsatz. Aufräumarbeiten am Weg zur Marhube, nachdem ein umgefallener Baum die Zufahrt verpserrte.
  • 13.-15. Juli- Feierlichkeiten anlässlich des 100-jährigen Bestandsjubiläums der FFB.
1991
  • Dienstbesprechungen in Bezug auf Neuanschaffung eines Tanklöschfahrzeuges.
  • 22. April- Verkehrsunfall am Paternbergl.
  • 17. Juni- Lokale Überschwemmungen in Rosenheim. Im Bereich Landesstraße, Sportplatz und Anwesen Ramsbacher wurden Vorkehrungen und Pumparbeiten gegen zu massiven Wassereinbruch geleistet.
1992
  • 18. Jänner- Begräbnissfeierlichkeiten nach dem Ableben von Altkamerad Alois Daros. 
  • 19. Jänner- Teilnahme am Hofstadler Gedenkturnier in Treffling 
  • 7. Februar- Einsatz nach kurzer, intensiver Hochdrucklage. Schmelzwassereinbruch bei Werner und Heimo Krainer. Dabei musste eine Schlammpumpe der Fa. ILBAU ausgeliehen werden, um der Wassermassen Herr zu werden.
  • 21. März- Bereitschaftsdienst nach dem Brand einer Almhütte oberhalb von Schüttbach.
  • 3. Mai- Assistenzleistung und Verkehrsleitung bein Int. Radwandertag.
  • 7. Mai- Verkehrsunfall am Paternbergl. Immer wieder kommt es hier entweder auf Grund von Wildwechsel oder wegen zu hoher Geschwindigkeit und Selbstüberschätzung zu Unfällen.
  • 5. Oktober- Nach intensiven Regenfällen tritt die Drau stellenweise über die Ufer. Die FFB unterstützt die Baldramsdorfer Landwirte beim Zusammentreiben und Evakuieren des Viehs in den Drauauen.
  • 9. Oktober-  Verkehrsunfall in Rosenheim.
  • 8. Dezember- Einladung an den Bürgermeister und die Gemeinderäte zur Begehung der Feuerwehrhäuser in der Gemeinde Baldramsdorf. Dabei sollen vor Ort Probleme und Wünsche angesprochen werden.
  • 14. Dezember- Abschnittsfunkübung in der Ortschaft Schwaig, zusammen mit den Kameraden der Feuerwehren Lendorf und Hühnersberg.
  • 27. - 31. Dezember- Assistenzleistung für den Schiclub Baldramsdorf. Die erste Schneekanone in Baldramsdorf wird mit einer Zubringerleitung gespeist.
1993
  • 6. Jänner- Jahreshauptversammlung im kleinen Saal des DGH. Dabei wird die Beschickung von Bewerben durch eine neu gegründete Wettkampfgruppe unter Friedrich Paulitsch beschlossen.
    Ab diesem Zeitpunkt zahlreiche Gruppenübungen am Trainingsplatz in Rosenheim.
  • 13. Februar- Einsatz. Überhitzung eines Ölbrenners.
  • 25. Februar- Einsatz in der Schwaig.
  • 1. März- Einsatz. Balkonbrand in Unterhaus. Zu erwähnen ist, dass der Opel Blitz nicht sofort ansprang, sondern erst angeschoben werden musste.
  • 1. April- Hydrantenüberprüfung, jeweils in Verbindung mit einem Löschangriff als Gruppentraining.
  • 5. April- Abschnittsübung am Hühnersberg.
  • 6. April- Hydrantenüberprüfung. Dabei kommt es zu zahlreichen Beschwerden in Unterhaus, da das Löschwasser aus der Stichleitung Drekonja gegen die Fließrichtung bewegt wird, wodurch sich abgelagerte Rostpartikel lösen und so die Wasserfilter in einigen Häusern verlegten.
  • 30. April- Gemeindeübung in Rosenheim beim Gasthof Hopfgartner.
  • 6. juni- Abschnittsleistungsbewerb in der Stufe I in Döbriach.
  • 25. Juni- Gemeindeübung beim Tomanbauer in Gendorf
  • 11. Juli- Ausrückung anlässlich der 100 Jahrfeíer der FF-Göriach.
  • 24. Juli- Dritter Platz beim Abschnittsleistungsbewerb in Kleblach-Lengholz.
  • 25. Juli- Ausrückung anlässlich der Fahrzeugweihe der FF-Hühnersberg.
  • 8. August- Frühschoppen der FF-Baldramsdorf und Verleihung der Leistungsabzeichen der Stufe I an die Gruppe I der FFB.
  • 27. August- Gemeindeübung bei Walter vlg. Rader in Schüttbach.
  • 28. August- Abschnittsleistungsbewerb in Obermillstatt.
  • 27. September- Gemeindeübung bei Oberrauner in Unterhaus.
  • 8. Oktober- Einsatz. Wiederum tritt die Drau stellenweise über die Ufer und Jungvieh musste aus den Drauauen evakuiert werden.
  • 7. November- Ausrückung anlässlich der Neueinweihung des renovierten Kriegerdenkmales.
  • 19. November- Jahresabschlussfeier.
  • 8. Dezember- Ausrückung anlässlich des Begräbnisses von Rene Färber.
1994
  • 6. Jänner- Jahreshauptversammlung und Kameradschaftsabend.
  • 28. Jänner- Übernahme des RTLFA 1000 an der Landesfeuerwehrschule in Klagenfurt. Februar bis März Schulungsphase am RTLFA 1000.
  • 12. Februar- Traditioneller Feuerwehrmaskenball.
  • 2. März- Einsatz. Kaminbrand beim Staner (Olsacher) in Gendorf. Vom raschen Einsatz der FFB überzeugte sich auch Bgm. Karl Bosch.
  • 21. März- Abschnittsfunkübung in Lendorf. Lage Wirtschaftsgebäudebrand.
  • 15. April- Zugsübung bei Scharniedling in Unterhaus. Wasserversorgung aus Rückstau Bach über RTLA 1000.
  • 29. April- Gemeindeübung bei Walter in Rosenheim. Wasserversorgung in der neu errichteten Siedlung.
  • 9. Mai- Abschnittsfunkübung im Schloss Unterhaus.
  • 12. Mai- Assistenzleistung beim Int. Radwandertag.
  • 2. Juni- 60. Geburtstag von Altkommandant Hans Wilscher.
  • 3. Juni- Gemeindeübung beim "Strangele" in Gendorf. Auf Grund der hohen Temperaturen kam es in den Ortschaften Baldramsdorf und Unterhaus zu Wassermangel. Schwergewicht war neben der Wasserversorgung der erschwerte Einsatz des Atemschutztrupps.
  • 5. Juni- Ausrückung anlässlich der Fronleichnamsprozession und Segnung der neuen Tragkraftspritze der FF-Lind.
  • 12. Juni- 8. Rang beim Bezirksleistungsbewerb der Stufe II.
  • 9. Juli- 3. Rang beim Abschnittsleistungsbewerb in Lainach.
  • 15. - 17. Juli- Feierlichkeiten anlässlich der Segnung des RTLFA 1000 mit einem ALB in Rosenheim.
  • 2. - 6. August- Assistenzleistung. Wasserknappheit in der Gemeinde Baldramsdorf. In diesem Zeitraum wurde mit Hilfe des neuen RTLFA 1000 und mehr als 130 Mannesstunden die Wasserversorgung sichergestellt.
  • 29. August- Gemeindeübung bei Lerchster in Rosenheim.
  • 24. Oktober- Einsatz Mülldeponiebrand in Schüttbach. 
  • 1. November- Einsatz. Durch einen elektrischen Defekt bricht in der Maschinenhalle der "Riegersäge" in Gendorf ein Brand aus. RTLFA 1000 als erstes Fahrzeug am Einsatzort und hervoragende Koordination und Einteilung des Wasserhaushaltes durch Maschinist Wilfried Possegger. Im Einsatz standen neben der FFB die Feuerwehren Spittal/Drau, Lendorf und Mölbrücke mit 115 Mann
  • 14. November- Abschnittsfunkübung beim Lampersberger Johann vlg. Hanselebauer in Faschendorf.
1995
  • 6. Jänner- Jahreshauptversammlung im DGH und Verleihung des Leistungsabzeichen in Silber an die Gruppe I.
  • 20. Februar- Einsatz. Personensuche in Gendorf.
  • 25. Februar- Feuerwehrball. Der Ball war wiederum sehr gut besucht - erstmalig wurde ein "Shuttleservice" angeboten, welches sehr gut angenommen wurde.
  • 20. März- Einsatz. Kaminbrand bei Familie Waldner in Gendorf.
  • 20. März- Abschnittsfunkübung bei Familie Morgenstern am Hühnersberg.
  • 7. Mai- Abschnittsfunkübung beim Lendorfer Wirt in Lendorf.
  • 19. Mai- Einsatz. Personensuche im Bereich der Ruine Ortenburg.
  • 25. Mai- 1. Kärntner Florianilauf. Um die körperliche Leistungsfähigkeit innerhalb der Feuerwehr zu steigern, erfindet Karl Ramsbacher diesen fordernden Lauf, der von vielen Feuerwehren des Bezirks angenommen wird.
  • 11. Juni- Bezirksleistungsbewerb in Steinfeld. Die Gruppe I erwirbt das Leistungsabzeichen in Gold.
  • 21. Juni- Einsatz. Fehlalarm. Ein Anrufer aus Spittal hält das Sonnwendfeuer auf der Marhube für eine Großbrand und testet so die Einsatzfähigkeit der FFB.
  • 2. Juli- Einsatz. Fahrzeugbrand bei Scharniedling in Unterhaus.
  • 30. Juni- Gemeindeübung bei Pließnig in Gendorf.
  • 4. Juli- Einsatz. Brand der "Bergersäge" in Schüttbach mit Abbau der Löschwasserleitungen am 5. Juli und Nachlöscharbeiten am 7. und 9. Juli.
  • 11. Juli- Einsatz. Kompostieranlage in Schüttbach. Zwischengelagertes Abbruchholz vom Einsatz "Bergersäge" beginnt nochmals zu brennen.
  • 16. Juli- Frühschoppen der FFB.
  • 8. Juli- Ausrückung anlässlich der Fahrzeugsegnung der beiden Tanklöschfahrzeuge der FF-Spittal/Drau.
  • 1. September- Gemeindeübung beim Michlbauer in Rosenheim. Dabei wurden die Filmaufnahmen für den Feuerwehrfilm gemacht.
  • 2. - 3. September- Kameradschaftsausflug zur Partnerfeuerwehr nach Latisana/Italien.
  • 9. Oktoner- Gemeindeübung bei der neu errichteten Wohnblockanlage Baldramsdorf.
  • 6. November- Abschnittsfunkübung beim Gemeindehaus in Lendorf.
  • 7. November- Einsatz. Waldbrand Wolfsberg West Richtung Liesersteig.
  • 17. November- Gemeindeübung im Feuerwehrhaus Baldramsdorf und Auffrischung der Ersten Hilfe Maßnahmen und Einsatz Ambobeutel durch FW- Arzt Dr. Zeichen und Rettungssanitäter Brandstätter.
  • 19. November- Einsatz. Windwurf in Unterhaus.
1996
  • 6. Jänner- JHV im DGH mit Erstaufführung des Feuerwehrfilmes.
  • 17. Februar- Feuerwehrball mit dem Edelweißecho. Die Musik spielte etwas lahm.
  • 18. März- Abschnittsfunkübung am Hühnersberg.
  • 29. April- Abschnittsfunkübung in Baldramsdorf mit Übungsbrandobjekt Dorfgemeinschaftshaus.
  • 24. Mai- Gemeindeübung in Faschendorf und Oberaich. Dabei wurde in 15 Minuten eine Schlauchleitung von Faschendorf nach Oberaich gelegt.
  • 16. Juni- 2. Kärntner Florianilauf.
  • 23. August- Gemeindeübung beim "Schneiderfranz" in Gendorf.
  • 20. September- Gemeindeübung beim Wirtschaftsgebäude des Gasthofs Grebmer.
  • 18. Oktober- Gemeindeübung beim Sportplatz Rosenheim.
1997
  • 6. Jänner- JHV im DGH.
  • 8. Februar- Der traditionelle Feuerwehrmaskenball war wiederum sehr gut besucht.
  • 17. März- Abschnittsfunkübung bei der Landwirtschaftsschule Litzlhof.
  • 28. März- Einsatz. Eine Kehrmaschine der Firma SEPPELE fing durch einen überhitzten Motor Feuer. Der Brand konnte rasch gelöscht werden.
  • 30. März- Einsatz. Am Ostersonntag kam es zu einem Kaminbrand beim "Trojer" in Baldramsdorf. Ein Eingreifen der FFB war nicht notwendig.
  • 11. April- Zugsübung beim Goldbrunnteich. Übungsannahme war ein Wald- und Wiesenbrand.
  • 12. April- Einsatz. Durch diese große Trockenheit der letzten Wochen brachen entlang der Bahnstrecke im Raum Pusarnitz- vermutlich durch überhitzte Bremsklötze - mehrere kleine Wiesenbrände aus. Jetzt konnte die FFB das durch Üben Erlernte in die Praxis umsetzen.
  • 28. April- Abschnittsfunkübung am Hühnersberg.
  • 8. Mai- Assistenzleistung während des Int. Radwandertags.
  • 24. Mai- Kommandantenwahl. Ramsbacher Karl wurde zum Kommandant, Rauter Manfred zum Stellvertretenden Kommandanten gewählt.
  • 2. Juni- Einsatz. Spielende Kinder entzündeten trockenes Heu. Der Brand konnte noch vor Eintreffen der FFB von Anrainern gelöscht werden.
  • 27. Juni- Gemeindeübung beim Gehöft Mitterer vlg. Thaler in der Schwaig.
  • 20. Juli- Frühschoppen.
  • 16. August- Ausrückung anlässlich des 10 jährigen Bestandsjubiläums der TK-Baldramsdorf. Dabei wurde durch die TK der "Große Zapfenstreich" aufgeführt.
  • 17. August- 3. Kärntner Florianilauf.
  • 23. August- Erstmalig wird eine Gemeindeübung im Krendlmarbecken am Goldeck durchgeführt.
  • 10. Oktober- Abschnittsfunkübung am Hühnersberg, die auf Grund der kalten Witterung nur simultan durchgeführt wurde.
1998
  • 6. Jänner- JHV.
  • 21. Februar- Feuerwehrball.
  • 16. März- Abschnittsfunkübung beim Gasthof Hopfgartner in Rosenheim.
  • 21. März- Einsatz. Kaminbrand in Schüttbach.
  • 25. April- Teilnahme am Bezirksfeuerwehrtag in Bad Kleinkirchheim.
  • 27. April- Abschnittsfunkübung bei der Asphaltmischanlage in Lendorf.
  • 28. April- Tag der Feuerwehr und Evakuierungsübung in der VS Baldramsdorf.
  • 17. Mai- Ausrückung anlässlich 25 Jahre KAB Baldramsdorf.
  • 21. Mai- Int. Radwandertag.
  • 24. Mai- 4. Kärntner Florianilauf.
  • 14. Juni- Ausrückung zur Fronleichnamsprozession.
  • 29. Juni- Gemeindeübung. Übungsannahme Brand im Heizraum des Hauses " Mauschi" in Unterhaus.
  • 17. Juli- Gemeindeübung beim Gendorfer Wirt.
  • 19. Juli- Frühschoppen der FFB und Ausrückung anlässlich 110 Jahre FF-Hühnersberg in Lendorf.
  • 1. August- Einsatz. Personensuche - eine verwirrte Person taucht nach längerer Suche von selbst wieder auf.
  • 15. August- Ausrückung anlässlich 110 Jahre FF-Kolbnitz.
  • 17. August- Ausrückung anlässlich der Einweihung des FF-Hause in Spittal an der Drau.
  • 19./20. August- Einsatz. Entfernung mehrerer Wespennester in Baldramsdorf, Unterhaus und Rosenheim.
  • 23. August- Assistenzleistung anlässlich der Int. Flössertage.
  • 2. September- Einsatz. Hornissennestentfernung.
  • 7. Oktober- Einsatz. Örtliche Überschwemmung im Bereich Haus Ramsbacher in Rosenheim.
  • 11. Oktober- Einweihung des neuen Rüsthauses Baldramsdorf/Unterhaus.
  • 31. Oktober- Abschnittsatemschutzübung im Wolfsbergtunnel.
1999
  • 6. Jänner- JHV im neuen Kameradschaftsraum im Feuerwehrzentrum Unterhaus.
  • 5. Februar- Einsatz. Fahrzeugbrand und Kaminbrand bei Lampersberger in Faschendorf.
  • 7. Februar- Einsatz. Kaminbrand bei Kogler in Gendorf.
  • 15. Februar- Einsatz. Fahrzeugbrand beim Reid'n Wirt in Unterhaus
  • 19. Februar- Einsatz. Kaminbrand bei Ebenberger in Rosenheim.
  • 13. Mai- Assistenzleistung beim Int. Radwandertag.
  • 25. Juni- Gemeindeübung beim Haus Hartlieb in Gendorf.
  • 5. Juli- Einsatz. Strohballenbrand bei der Autobahnauffahrt in Lendorf.
  • 10. Juli- Einsatz. Beinahekatastrophe eines Bierwagens auf dem Weg zur Marhube.
  • 17. Juli- Ausrückung nach Treffling.
  • 18. Juli- Frühschoppen der FFB.
  • 23. Juli- Gemeindeübung am Goldeck.
  • 23. Juli- Einsatz. Kaminbrand beim Leitnerhof. Zum Glück wurde während der Gemeindeübung an die Reservenbildung gedacht - so begaben sich einige Kameraden direkt von der Goldeck Talstation in den Einsatz.
  • 15. August- Ausrückung nach Lendorf.
  • 22. August- Flössertreffen.
  • 25. Oktober- Technischer Einsatz. LKW Unfall in Schüttbach und PKW Unfall in Gendorf.
  • 26. Oktober- Technischer Einsatz. PKW Unfall in Rosenheim.
  • 7. November- Einsatz. Kaminbrand bei Scharniedling in Gendorf.
  • 22. November- Einsatz. Stallgebäudebrand  in Rosenheim. Im Einsatz standen die Feuerwehren Baldramsdorf, Lendorf und Spittal.
2000
  • 6. Jänner- JHV.
  • 20. Jänner- Einsatz. Kaminbrand bei der Firma SFE in Schüttbach.
  • 21. Jänner- Technischer Einsatz bei der Pension Hopfgartner in Rosenheim.
  • 13. März- Abschnittsfunkübung am Hirschberg.
  • 31. März- Technischer Einsatz. Ein Müllwagen der Firma SEPPELE fängt Feuer.
  • 7. Mai- Technischer Einsatz. In den Auen kippt ein Traktor um.
  • 26. Mai- Gemeindeübung und 65. Geburtstag von Kameradschaftsführer Hubert Amlacher auf der Marhube.
  • 29. Mai- Abschnittsatemschutzübung in Drauhofen.
  • 25. Juni- Fronleichnamsprozession.
  • 30. Juni- Gemeindeübung am Hubmann-Areal in Baldramsdorf.
  • 8. Juli- Ausrückung anlässlich der Segnung der neuen DLK Spittal.
  • 15./16. Juli- 110 Jahr Feier der FFB und 5. Florianilauf.
  • 23. Juli- Ausrückung Möllbrücke und Jubiläum von Pfarrer Franz Unterberger.
  • 8. August- Flössertreffen in der Schwaig.
  • 27. August- Gemeindeübung Goldeck - Jugendherberge. Als Konsequenz dieser Übung (Mangel bei der Sicherung zu rettender Personen) spendet die Oberkärntner Molkerei ein Bergedreieck und ein Sicherungsgeschirr.
  • 26. Oktober- Fehlalarm. Durch Feuchtigkeit im Sirenenmast kommst es zu einem Kurzschluss.
  • 30. Oktober- Abschnittsfunkübung. Übungsobjekt war die Brunnerschmiede in Baldramsdorf.
  • 7. November- Technischer Einsatz. Kanalreinigung in Gendorf.
  • 24./25. November- Technischer Einsatz. Nach langen Regenfällen zerstörte ein Mure ein, an einer gefährlichen Stelle erbautes Holzhaus, landwirtschaftliche Geräte und Futtervorräte unterhalb des Paternbichels und schoben diese in die Drau. Im Einsatz standen neben der FFB auch Villacher Pioniere und das Kranfahrzeug des KLFV. Mehr als 40.000 Kubikmeter Geröll und Wasser bildeten in derDrau eine gefährliche Engstelle, die schnellstens entfernt werden musste.
2001
  • 6. Jänner- JHV.
  • 21. Jänner- Einsatz. Nach einem Schwelbrand in Nebengebäude des Gehöfts Brugger in Unterhaus kann der dort lebende Fritz Hanke nur noch tot geborgen werden.
  • 23. Februar- Einsatz. Kesselexplosion beim Schnapsbrennen am Rojachhof.
  • 24. Februar- Feuerwehrmaskenball.
  • 5. März- Abschnittsfunkübung am Rojachhof in Lendorf.
  • 11. März- Einsatz. Autobrand bei Brunner Franz in Unterhaus.
  • 5. April- Einsatz. Kaminbrand beim Hanselebauer in Faschendorf.
  • 9. April- Einsatz. Kaminbrand bei Bodner Josef in Rosenheim.
  • 4. Mai- Gemeindeübung in der BBH-Siedlung in Rosenheim.
  • 24. Mai- Assistenzleistung beim Int. Radwandertag.
  • 27. Mai- 6. Florianilauf.
  • 23. Juni- Abschnittsatemschutzübung in der Türkkaserne in Spittal.
  • 29. Juni- Gemeindeübung beim Gehöft Stampfer in Baldramsdorf.
  • 14./15. Juli- Frühschoppen der FF Baldramsdorf.
  • 28. Juli- Technischer Einsatz. Aufbringen von Ölbindemittel nach Autounfall in Rosenheim.
  • 4. August- 1. Tag der offenen Tür im Feuerwehrzentrum.
  • 19. August- Assistenzleistung beim Int. Flössertreffen.
  • 8. Dezember- Einsatz. Kaminbrand bei Olsacher Franz in Gendorf.
2002
  • 6. Jänner- JHV.
  • 14. Jänner- Technischer Einsatz nach Verkehrsunfall in Faschendorf.
  • 2. Februar- Weiterbildung mittels Funksimultananlage.
  • 5. April- Gemeindeübung und Auffrischung der Ersten-Hilfe-Maßnahmen durch das Rote Kreuz Spittal.
  • 12. April- Einsatz. Brand eines Containers auf der Mülldeponie Schüttbach.
  • 27. April- Technischer Einsatz. Strassenreinigung nach starkem Ölverlust eines Kfz am Paternbergl.
  • 9. Mai- Int. Radwandertag.
  • 17. Mai- Gemeindeübung beim Gasthof Grebmer mit Errichtung Atemschutzsammelplatz, ATS-Spirale und Einsatz DLK Spittal.
  • 20. Mai- Technischer Einsatz. Fahrzeugbergung am Weg zur Marhube.
  • 26. Mai- 7. Florianilauf.
  • 2. Juni- Ausrückung anlässlich Fronleichnam.
  • 10. Juni- Technischer Einsatz nach Verkehrsunfall in Faschendorf.
  • 15. Juni- Brandeinsatz in der Gendorfer Au.
  • 14. Juli- Ausrückung anlässlich der Fahrzeugsegnung der FF-Altersberg.
  • 20. Juli- Abschnittsatemschutzübung in Lieserhofen. Ohne Ankündigung wurden bei schönstem Grillwetter die Feuerwehrkameraden mittels Sirenenalarmierung nach Lieserhofen gerufen.
  • 21. Juli- Ausrückung nach Lieserhofen.
  • 28. Juli- Ausrückung anlässlich Fahrzeugweihe zur FF-Pusarnitz.
  • 14. August- Technischer Einsatz. Paragleiterabsturz in Rosenheim.
  • 16. August- Dreimaliger Fehlalarm auf Grund von Feuchtigkeit im Sirenenmast.
  • 18. August- Int. Flössertreffen.
  • 7. September- Gemeindeübung Goldeck.
  • 4. November- Abschnittsfunkübung in Unterhaus.
2003
  • 5. Jänner- JHV.
  • 1. März- Feuerwehrmaskenball.
  • 10. März- Abschnittsfunkübung bei der Mülldeponie in Schüttbach.
  • 29./30. März- Einsatz. Personensuche.
  • 6. April- Technischer Einsatz. Zweimaliger Alarm nach Windwürfen in Unterhaus.
  • 16. Mai- Gemeindeübung bei Gehöft Frohnwieser in Baldramsdorf.
  • 29. Mai- Int. Radwandertag.
  • 1. Juni- Technischer Einsatz. Fahrzeugbergung am Lampersberg in Rosenheim.
  • 14. Juni- Kommandantenwahl. Nach 14 Jahren Amtszeit übergibt GFK Karl Ramsbacher das Kommando an OBM Friedrich Paulitsch. Erich Gradnitzer wird zum Stellvertretenden Kommandanten gewählt.
  • 22. Juni- Fronleichnamsprozession.
  • 28. Juni- Ausrückung anlässlich Segnung eines KRF nach St. Peter.
  • 4. Juli- Neugliederung des Zuges Baldramsdorf.
  • 5. Juli- Ausrückung anlässlich 130 Jahre FF-Spittal.
  • 13. Juli- Frühschoppen der FFB.
  • 2. August- Tag der offenen Tür im Feuerwehrzentrum.
  • 4. August- Einsatz. Waldbrand Goldeck. Auslösung AST II durch LAWZ für die Feuerwehren Baldramsdorf, Spittal, Lendorf und Hühnersberg. Nachalarmierung der FF-Stockenboi. Brandobjekt ein einzelner, vom Blitz getroffener, aber bereits von selbst erloschener Baum.
  • 17. August- Int. Flössertreffen.
  • 11. Oktober- Atemschutzabschnittsübung beim Handwerksmuseum in Unterhaus.
2004
  • 5. Jänner- JHV.
  • 21. Februar- Feuerwehrmaskenball.
  • 22. März- Einsatz. Brand auf der Mülldeponie. Durch Regen wurde bei gelagertem Stoff durch eine chemische Reaktion ein Brand ausgelöst.
  • 25. April- Einsatz. Kaminbrand bei Familie Volpini in Unterhaus.
  • 22. Mai- Technischer Einsatz. Ein defektes Überdruckventil führt beim Schacht der Ortswasserleitung neben dem Gehöft Staber zu einer lokalen Überschwemmung.
  • 25. Juni- Einsatz- und Evakuierungsübung in Zusammenarbeit mit der FF-Lendorf in der VS Baldramsdorf.
  • 2. August- Einsatz. Wespennestbeseitigung bei Familie Gruber in Unterhaus. Gleich im Anschluss daran Pumparbeiten bei Familie Freisitzer Karl. Nach Bruch eines aufgestellten Pools wird der Tankraum teilweise überflutet.
  • 3. August- Technischer Einsatz. Wiederum Pumparbeiten am Schacht der Ortswasserleitung.
  • 7. August- Tag der offenen Tür.
  • 20. August- Technischer Einsatz. Pumparbeiten, da das neu eingesetzte Ventil wiederum defekt ist.
  • 22. August- Wiederum Einsatz beim Schacht der Ortswasserleitung.
  • 17. September- Gemeindeübung beim Gehöft "Tonibauer" in Rosenheim.
  • 18. September- Atemschutzabschnittsübung beim Sägewerk Hasslacher in Sachsenburg.
  • 8. Oktober- Gemeindeübung auf der Marhube mit dem Zweck Lage und Kapazität des neu angelegten Löschteiches zu erkunden.
  • 10. Oktober- Einsatz. Nach starkem Regen müssen einige verstopfte Kanäle freigemacht werden.
  • 17. Oktober- Assistenzleistung beim Fitmarsch.
  • 23. Oktober- Segnung des neuen KLFA Baldramsdorf.
  • 8. November- Abschnittsfunkübung beim Gehöft "Tonibauer" in Rosenheim.
  • 28. November- Einsatz. Auf Grund eines technischen Defektes kommt es im Feuerwehrhaus Rosenheim zu einem Fahrzeugbrand. Dabei wird der erst ein Jahr alte KLFA schwer beschädigt.
  • 5. Dezember- Assistenzleistung anlässlich des Baldramsdorfer Perchtenlaufes.
2005
  • 6. Jänner- JHV.
  • 5. februar- Feuerwehrmaskenball.
  • 11. März- Einsatz. Personenbergung. Eine verletzte Person muss in Schüttbach aus unwegsamen Gelände geborgen werden.
  • 14. März- Einsatz. Oberflächenwässer überfluten die Baldramsdorfer Landestrasse in Gendorf.
  • 15. März- Einsatz. Örtliche Überschwemmungen in Gendorf und Pumparbeiten nach Tauwetter.
  • 27. März- Einsatz. Müllcontainerbrand bei der Müllinsel in Baldramsdorf.
  • 4. April- Abschnittsfunkübung bei der Tischlerei Gritzner am Hühnersberg.
  • 22. April- Einsatz. Kaminbrand bei Familie Strauss vlg. Jager in Rosenheim.
  • 22./24. April- Assistenzleistung bei den Ritterspielen auf der Marhube.
  • 5. Mai- Assistenzleistung beim Int. Radwandertag.
  • 9. Mai- Abschnittsfunkübung bei Adeg Ebner in Lendorf.
  • 13. Mai- Einsatz nach Wasserrohrbruch in Baldramsdorf. Dabei wird der Keller von Familie Untermoser überflutet. 
  • 29. Mai- Ausrückung anlässlich Fronleichnam.
  • 3. Juni- Einsatz. Brand eines Schutthaufens und Gefahr des Übergreifen der Flammen auf einen Acker in Rosenheim.
  • 12. Juni- Einsatz. Durch die große Hitze tritt aus einem übervollen Tank eines Lkws Diesel aus, der gebunden wird
  • 6. Juli- Einsatz. Nach dem Kippen eines Baggers in Gendorf muss ausgetretener Diesel gebunden werden.
  • 31. Juli- Assistenzleistung während der Sportveranstaltung "Goldeckman".
  • 3. August- Einsatz. Nach schwerem  Hagelsturm rückt die FFB zur Beseitigung der entstandenen Schäden nach Schwaig und Schüttbach aus.
  • 6. August- Tag der offenen Tür.
  • 12. August- Gemeindeübung beim Wirtschaftsgebäude Wegscheider vlg. Brunner in Baldramsdorf. Die Wasserversorgung über das Hydrantennetz ist mangelhaft.
  • 18. September- Gemeindeübung beim Gasthof Krendlmar am Goldeck. Nächtens eingesetzter Schneefall erschwerte diese Übung. 
  • 17. Oktober- Gemeinschaftsübung mit der Feuerwehr-St. Peter/Spittal und der Annahme eines Brandes in der Gasverbrennungsanlage beim AWV/Schüttbach.
  • 7. November- Abschnittsfunkübung bei der Wohnanlage Brunner in der Schwaig.
  • 3. Dezember- Technischer Einsatz nach Schneebruch am Paternbergl.
2006
  • 6. Jänner- Technischer Einsatz. Personenbergung.
  • 7. Jänner- JHV.
  • 7. Februar- Einsatz. Kaminbrand bei Familie Lerchster in Oberaich.
  • 25. März- Technischer Einsatz. Schneebruch bei Familie Schwager in der Schwaig und im Bereich Mülldeponie
  • 3. April- Abschnittsfunkübung am Rojachhof in Lendorf.
  • 3. Mai- Abschnittsfunkübung am Hühnersberg.
  • 22. Mai- Technischer Einsatz. Tiersuche in den Drauauen. Im Einsatz war auch das Boot Spittal.
  • 25. Mai- Assistenzleistung beim Int. Radwandertag.
  • 2. Juni- Gemeindeübung bei Familie Steiner in Baldramsdorf.
  • 29. Juni- Technischer Einsatz. Windwurf im Bereich Faschendorf.
  • 30. Juni- Evakuierungsübung der Volksschule Baldramsdorf.
  • 3. Juli- Technischer Einsatz. Wespennestentfernung in Baldramsdorf/Unterhaus.
  • 20. Juli- Einsatz. Brand beim Gasthof Gritschacher in St. Peter/Holz.
  • 23. Juli- Einsatz. Brand in der Asphaltmischanlage Lendorf.
  • 5. August- Tag der offenen Tür.
  • 8. August- Technischer Einsatz. Wespennestentfernung bei Familie Peitler Ambros.
  • 11. August- Technischer Einsatz. Wespennestentfernung bei Familie Scharniedling.
  • 19. August- Einsatz. Kaminbrand auf der Bergeralm.
  • 20. August- Assistenzleistung im Zuge des Int. Flössertreffens.
  • 20. August- Ausrückung anlässlich 130 Jahre FF-Pusarnitz.
  • 25. August- Gemeindeübung bei den neu errichteten Wohnblöcken in Unterhaus. Eingeladen waren neben der DLK-Spittal auch BFK Striedner Siegfried, AFK Petutschnig Ewald und Bürgermeister Ing. Heinrich Gerber.
  • 7. September- Einsatz. Brand eines Baumes beim Speicherteich am Goldeck.
  • 18. September- Abschnittsfunkübung beim Gehöft Staber in Baldramsdorf.
  • 20. September- Technischer Einsatz. Aufbringen von Ölbindemittel nach Autounfall im Bereich Wohnblöcke Unterhaus.
  • 22. September-Technischer Einsatz. Wespennestentfernung bei Familie Hohengasser in Gendorf.
  • 23. September-Technischer Einsatz. Wespennestentfernung bei Familie Hohengasser in Gendorf.
  • 25. September-Technischer Einsatz. Wespennestentfernung bei den Familien Lackner und Wegscheider in Baldramsdorf.
  • 3. Oktober- Technischer Einsatz. Wespennestentfernung beim Gemeindeamt Baldramsdorf.
  • 9. Oktober- Technischer Einsatz. Wespennestentfernung bei Familie Zraunig Ernst.
  • 11. Oktober- Einsatz. Brand im Wirtschaftsgebäude der Familie Wilscher vlg. Stana.
  • 16. Oktober- Einsatz. Brand bei Familie Steinwender in Gendorf.
  • 13. November- Gemeindeübung gemeinsam mit der Feuerwehr St. Peter/Spittal bei der ehemaligen Bergersäge in Schüttbach.
  • 5. Dezember- Einsatz. Kaminbrand bei Familie Zaiser in Baldramsdorf.
  • 10. Dezember- Assistenzleistung beim Baldramsdorfer Perchtenumzug.
  • 31. Dezember- Einsatz. Kaminbrand bei Untermoser Klaus in Baldramsdorf.
2007
  • 5. Jänner- JHV.
  • 22./24. Jänner- Technischer Einsatz. Schneebruch und Aufräumarbeiten entlang der L5/Baldramsdorfer Landesstrasse, der Volksschule und im Bereich der "Neuen Heimat". Erstmalig musste auf Grund des starken Schneefalles ein Funkbereitschaftsdienst im Feuerwehrhaus eingerichtet werden.
  • 17. Mai- Assistenzleistung beim Int. Radwandertag.
  • 25. Mai- Gemeindeübung bei Familie Lampersberger in Rosenheim.
  • 26. Mai- Ausrückung anlässlich der Rüsthausweihe in Sachsenburg.
  • 23. Juni- Vorbeugender Brandschutz während des Bikertreffens in Schüttbach.
  • 29. Juni- Einsatz. Wirtschaftsgebäudebrand beim Familie Zagler in Lendorf.
  • 7. Juli- Einsatz. Brand eines Heuhaufens nahe dem Goldbrunnteich.
  • 13. Juli- Gemeindeübung bei Familie Oprießnig Erwin in der Schwaig. Bürgermeister Heinrich Gerber überzeugte sich von der Einsatzfähigkeit der FF-Baldramsdorf.
  • 20. Juli- Einsatz. Durch einen Motorschaden brennt der Mähdrescher von Strauss Friedrich vollkommen aus.
  • 4. August- Tag der offenen Tür.
  • 19. August- Assistenzleistung während des Int. Flössertreffens.
  • 14. September- Technischer Einsatz. Fünf mal Wespennestentfernung.
  • 7. Oktober- Gemeindeübung in Gendorf.
  • 12. Oktober- Technischer Einsatz. Verkehrsunfall am Paternbergl.
  • 15. Oktober- Einsatz. Küchenbrand bei Familie Lipnik in Unterhaus.
  • 16. November- Gemeindeübung auf der Mülldeponie in Schüttbach.
  • 24. Dezember- Einsatz. Kaminbrand bei Familie Olsacher Franz in Gendorf.
2008
  • 5. Jänner- JHV.
  • 14. Jänner- Einsatz. Wirtschaftsgebäude Brand bei "Stana" in Gendorf.
  • 21. Jänner- Einsatz. Wirtschaftgebäudebrand bei Familie Hartlieb vlg. Bocha in Gendorf.
  • 27. Jänner- Technischer Einsatz. Sturm "Paula" zieht über West- und Südösterreich. Es kommt zu mehreren Einsätzen u.a. bei Walter Josef, Alterberger Hubert, Hubmann Josef und am Paternbergl.
  • 1. Februar- Einsatz. Brand auf der Mülldeponie in Schüttbach.
  • 31. März- Abschnittsfunkübung bei Walter Josef vlg. Rohrer in Unterhaus.
  • 25. April- Einsatz. Durch das Verbrennen von Baumschnitt bei Familie Pichler in der Schwaig wird ein Einsatz der FFB erforderlich.
  • 5. Mai- Abschnittsfunkübung am Litzlhof in Lendorf.
  • 20. Mai- Technischer Einsatz nach einem Windwurf auf dem Weg zur Marhube.
  • 25. Mai- Technischer Einsatz. Personensuche im Gemeindegebiet Baldramsdorf/Unterhaus/Marhube.
  • 13. Juni- Evakuierungsübung der VS Baldramsdorf.
  • 23. Juni- Technischer Einsatz. Nach starken Regenfällen wird das Wirtschaftsgebäude Berger in Schüttbach überflutet.
  • 27. Juni- Technischer Einsatz. Kanalreinigung in Gendorf.
  • 4. Juli- Technischer Einsatz. Ein Baldramsdorfer Gemeindebürger wird bei der "Hochhütte" unter einem Baum eingeklemmt.
  • 31. Juli- Technischer Einsatz. Personensuche am Goldeck, wobei die Einsatzleitung bei der FF-Spittal lag.
  • 2. August- Tag der offenen Tür.
  • 10. September- Technischer Einsatz. Suchaktion nach abgängigen Schüler im Bereich Litzlhof.
  • 12. September- Gemeindeübung am Goldeck. Erstmals wird der Einsatzort über die neu errichtete Strasse angefahren. 
  • 22. September- Abschnittsfunkübung bei Familie Drekonja Bruno in Unterhaus.
  • 7. November- Gemeindeübung bei Familie Golger in Rosenheim.
  • 14. November- Technischer Einsatz. Verkehrsunfall mit Wild in Rosenheim.
  • 12. Dezember- Technischer Einsatz. Nach ersten Schneefällen wird die Strasse zum Gehöft Walter in Schüttbach durch umfallende Bäume blockiert.
  • 14. Dezember- Technischer Einsatz. Die Schneemassen machen das Abschaufeln eines Daches bei Familie Amlacher Hans in Baldramsdorf notwendig.
2009
  • 5. Jänner- JHV.
  • 10. Jänner- Einsatz. Kaminbrand bei Untermoser Erich in Baldramsdorf.
  • 20. Jänner- Einsatz. Kaminbrand bei Familie Naschenweng in Baldramsdorf.
  • 21. Februar- Feuerwehrmaskenball und Assistenzleistung während des Faschingumzuges.
  • 30. März- Abschnittsfunkübung in Lendorf.
  • 8. April- Technischer Einsatz nach Traktorunfall beim Goldbrunnteich.
  • 1./3. Mai- Assistenzleistung während des Ritterfestes auf der Marhube.
  • 9. Mai- Wahl zum Gemeindefeuerwehrkommandanten. Auf Grund der Abwesenheit von Paulitsch Friedrich werden OBI Gradnitzer Erich und BI Brunner Franz in deren Funktion bestätigt.
  • 12. Juli- Einsatz. Wirtschaftgebäudebrand bei Familie Hartlieb vlg. Bocha in Gendorf.
  • 1. August- Tag der offenen Tür.
  • 3./4. August- Technischer Einsatz. Wespennestentfernung bei den Familien Molzbichler und Berger.
  • 21. August- Einsatz. Wirtschaftsgebäudebrand bei Familie Kohlmeier vlg. Lugges in Lendorf.
  • 27. August- Technischer Einsatz. Wespennestentfernung bei Familie Rieger in Rosenheim.
  • 1. September- Technischer Einsatz. In Schüttbach muss eine mehr als 300 Meter lange Ölspur gebunden werden.
  • 7. September- Technischer Einsatz. Wespennestentfernung bei Familie Fererberger in Unterhaus.
  • 1. Oktober- Technischer Einsatz. Wespennestentfernung im Schloss Unterhaus.
  • 6. November- Gemeindeübung auf der Mülldeponie in Schüttbach.
  • 25. Dezember- Technischer Einsatz. Nach starken Regenfällen kommt es bei Familie Trojer in Schüttbach zu einem lokalen Murenabgang.
2010
  • 6. Jänner- JHV.
  • 13. Februar- Feuerwehrmaskenball.
  • 27. März- Wahl zum Gemeindefeuerwehrkommandanten. Auf Grund gesundheitlicher Umstände legt OBI Gradnitzer Erich sein Amt zurück und Paulitsch Friedrich wird alter, neuer Kommandant.
  • 29. März- Abschnittsfunkübung am Hühnersberg.
  • 3. Mai- Abschnittsfunkübung in Lendorf.
  • 7. Mai- Technischer Einsatz nach Verkehrsunfall in der Schwaig.
  • 21. Mai- Gemeindeübung in Rosenheim.
  • 26. Juni- Feierlichkeiten anlässlich des 120-jährigen Bestandsjubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Baldramsdorf.
  • 16. Juli- Gemeindeübung und Überprüfung der Löschwasserkapazität in der neu entstandenen Schrebergartensiedlung in Schüttbach.
  • 15. August- Technischer Einsatz im Zuge der Int. Flössertage. Auf Grund der Hochwasser führenden Drau und eines Fahrfehlers der Flössermanschaft wird das Floss Sachsenburg 12 km weit bis nach Mauthbrücke abgetrieben, wo es sicher angelandet werden kann.
  • 1. September- Technischer Einsatz. Wespennestentfernung bei Familie Pichelkastner in Rosenheim.
  • 11. November- Einsatz. Am Hühnersberg gerät ein Keller in Brand. Nach rascher Ausfahrt ist ein weiterer Einsatz nicht erforderlich.
  • 12. November- Gemeindeübung/ Technische Übung unter Einsatz von Schaum und der Annahme eines Verkehrunfalles mit eingeklemmter Person beim AWV in Schüttbach.
  • 22. Dezember- Einsatz. Brand in der Tischlerei Lindner in Lendorf.
2011
  • 5. Jänner- JHV.
  • 27. März- Einsatz. Wirtschaftgebäudebrand bei Familie Altersberger am Hühnersberg.
  • 28. März- Abschnittsfunkübung in Lendorf.
  • 4. April- Technischer Einsatz. Personensuche. Die weibliche Person konnte nur mehr tot geborgen werden.
  • 6. April- Technischer Einsatz. Personensuche. Die männliche Person konnte ebenfals nur mehr tot geborgen werden.
  • 2. Mai- Abschnittsfunkübung beim Michlbauer am Hühnersberg.
  • 11. Mai- Technischer Einsatz. Nach einem Unfall mit Wild in Faschendorf musste Öl gebunden werden.
  • 13. Mai- Technischer Einsatz. Tierbergung aus der Drau.
  • 27. Mai- Gemeindeübung bei der Schmiede Werner Brunner in Baldramsdorf.
  • 8. Juli- Gemeindeübung bei Installationen Franz Bodner in Unterhaus.
  • 2. August- Technischer Einsatz. Verkehrsunfall mit mehreren Kfz und einer schwer verletzten Person in der Schwaig.
  • 13. August- Einsatz. Fehlalarm bei Familie Alfred Feichter in Rosenheim.
  • 21. August- Technischer Einsatz. Bei Bauarbeiten am Goldeck kommt ein Fahrzeug der Firma STRABAG von der Strasse ab. Ein Arbeiter kommt dabei ums Leben. Im Einsatz standen neben der FFB auch die FF-Spittal/Drau.
  • 7. September- Mehrere Technische Einsätze zur Entfernung von Wespennestern im Ortsgebiet von Baldramsdorf.
  • 17. September- SUL 11 (Schadensfälle rund ums Lurnfeld) - Nach langer Vorbereitung wird unter Bildung eines Einsatzstabes, bei dem GFK OBI Friedrich Paulitsch in der S3-Zelle mitarbeitet, eine Großübung im Raum Lurnfeld durchgeführt. Einsatzszenarien waren ein Brand im Sägewerk Hasslacher, der Funkenflug führte zu einem Waldbrand im Bereich Kalvarienberg (dabei wurde die FFB und das Österreichische Bundesheer inklusive einem Hubschrauber ALOUETTE III eingesetzt), eine Personensuche nach abgängigen Schülern in Litzlhof (dabei im Einsatz Bergretter und Rettungshundebrigade), ein Unfall mit entgleister Lok und eingeklemmter Person am Areal des Sägewerks Hasslacher und schlussendlich ein Verkehrsunfall mit Austritt von gefährlichen Stoffen in der Einhausung Trebesing.
  • 19. September- Abschnittsfunkübung in der Schrebergartensiedlung in Schüttbach.
  • 14. Oktober- Gemeindeübung auf der Mülldeponie mit Annahme Fahrzeugbrand und Einsatz von Schaum.
  • 7. November- Technischer Einsatz. Eine Katze wurde bei Irmingard Berger vom Baum gerettet.
  • 6. Dezember- Einsatz. Wohnhausbrand bei Hannes Berger. Das Haus brannte trotz Einsatz der Feuerwehren Spittal/Drau und St. Peter zur Gänze aus. Die FFB übernahm die Brandwache und führte mehrere Nachlöscharbeiten durch.
  • 12. Dezember- Evakuierungsübung in der Türkkaserne, wobei durch die FF-Spittal/Drau die Einsatzleitung übernommen wurde.
2012
  • 3. Jänner- Technischer Einsatz. Überflutung des Kellers nach starken Regenfällen bei Wohnblock Baldramsdorf 170.
  • 7. Jänner- JHV.
  • 7. Februar- Bergeübung bei der neuen Goldeckumlaufseilbahn zusammen mit Bergrettung und Hundestaffel.
  • 18. Februar- Feuerwehrmaskenball.
  • 2. März- Funksimultanübung unter der Leitung der neu bestellten Funkbeauftragten LM Stefan Hartlieb und seinem Stellvertreter Christian Brunner.
  • 26. März- Abschnittsfunkübung in Lendorf unter dem neu bestellten Kameradschaftsfüher V Michael Pichelkastner.
  • 9. April- Assistenzleistung während des Osterfeuers auf der Marhube.
  • 3. Mai- Interimsmäßige Übernahme der FFB durch BI Franz Brunner.
  • 7. Mai- Abschnittsfunkübung bei Familie Peter Hartlieb vlg. Rebernig am Hühnersberg.
  • 17. Mai- Assistenzleistung während des Int. Radwandertages.
  • 18. Mai- Gemeindeübung im Schloss Unterhaus.
  • 9. Juni- Einsatz. In der Schrebergartensiedlung in Schüttbach brennt ein "Wohncontainer" aus. Die FFB verhindert ein Übergreifen auf benachbarte Häuser.
  • 21. Juni- Assistenzleistung anlässlich des Sonnwendfeuers aus der Marhube.
  • 23. Juni- Einsatz. Wirtschaftsgebäudebrand bei Familie Watzinger in St. Peter in Holz.
  • 20 .Juli- Technischer Einsatz. Strassenreinigung in Schüttbach.
  • 18. August- Assistenzleistung anlässlich des Int. Flössertreffens.
  • 19. August- Technischer Einsatz. Wassertransport im Ortsgebiet von Baldramsdorf.
  • 17. September- Abschnittfunkübung bei Christian Pucher in Oberaich.
  • 21. September- Technischer Einsatz. Bergung eines Tresors im Bereich Rosenheimer Brücke.
  • 22. September- Goldeckübung gemeinsam mit den Feuerwehren Spittal, Möllbrücke und Sachsenburg.
  • 27. September- Technischer Einsatz nach lokalem Murenabgang bei Familie Lerchster in Faschendorf. 
  • 16. Oktober- Nach starken Regenfällen tritt der Bach im Bereich Oberaich über die Ufer.
  • 3. November- Technischer Einsatz. Wiederum starke Regenfälle bringen den Gendorfer Bach zum Überlaufen, wobei die Kirche überflutet wird.
  • 7. Dezember- Technischer Einsatz. Kanalreinigung in Gendorf.
  • 24. Dezember- Einsatz. Wohnungsbrand bei Familie Hohenberger (Greibl) in Baldramsdorf. Auf Grund der Übermittlung von falschen Vulgonamen werden in den Fahrzeugen der FFB Auszüge aus den Katasterplänen mit den entsprechenden Hausnummern aufgelegt.
  • 26. Dezember- Technischer Einsatz. Wieder einmal kommt es zu Überflutung des Kellers in Baldramsdorf 170.
2013
  • 6. Jänner- JHV.
  • 9. Februar- Feuerwehrmaskenball.
  • 1. März- Funksimultanübung.
  • 25. März- Abschnittsfunkübung bei Familie Podesser vlg. Biedermann am Hühnersberg.
  • 1. Mai- Das Kommando der FFB wird wieder durch GFK OBI Friedrich Paulitsch übernommen
  • 9. Mai- Assistenzleistung anlässlich des Int. Radwandertages.
  • 14. Juni- Gemeindeübung. Übungsannahme war die Bergung eines Verletzten nach einem Forstunfall in Faschendorf.
  • 7. Juni- Einsatz. Es kommt zu einem gefährlichen Müllcontainerbrand bei der Müllinsel beim Friedhof in Baldramsdorf.
  • 26. Juli- Starker Wind und eingeschaltete Fluter bei der Mittelstation der alten Goldeckbahn lassen mehrere Anrufer einen Brand vermuten. Nach Rückruf bei Karl Sattlegger stellt sich dies als Fehlalarm heraus.
  • 27. Juli- Einsatz. Durch starke Sonneneinstrahlung und Glasscherben kommt es in Schüttbach zu einem Wiesenbrand.
  • 30. Juli- Einsatz. Wiesenbrand in Lendorf.
  • 3. August- Tag der offenen Tür und Ehrung von erfolgreichen Wettkämpfern der Feuerwehrjugend.
  • 12. August- Technischer Einsatz. Wespennestentfernung bei Familie Jacob in Unterhaus.
  • 18. August- Assitenzleistung anlässlich des Int. Flössertreffens.
  • 3. September- Technischer Einsatz. Wespennestentfernung bei Familien Ramsbacher und Fercher in Rosenheim.
  • 13. September- Technischer Einsatz. Wespennestentfernung bei Familie Gerfried Mitterling.
  • 24. September- Einsatz. Ein Zug der ÖBB verliert zwischen Spittal und Kolbnitz eine Flüssigkeit, die sich selbst entzündet. Unzählige Brandherde entlang der Bahnstrecke und ein Wohnhausbrand in Obermillstatt führen dazu, dass beinahe der gesamte Abschnitt Spittal-Lurnfeld im Einsatz steht.
  • 2. Oktober- Technischer Einsatz. Wespennestentfernung bei Familie Unterweger.
  • 11. Oktober- Erweiterte Gemeindeübung mit den Feuerwehren Spittal, St. Peter und Lendorf auf der Bergeralm.
  • 29. November- Assistenzleistung anlässlich des Perchtenumzuges.
  • 8. Dezember- Einsatz. Wirtschaftgebäudebrand bei Familie Schwager vlg. Türk in Lendorf.
  • 26. Dezember- Technischer Einsatz. Überflutung des Kellers in Baldramsdorf 170.
2014
  • 4. Jänner- Technischer Einsatz. Starke Regenfälle erfordern den Einsatz der FFB in Baldramsdorf 170 und beim Gehöft Peter Hartlieb in Gendorf. Zum Teil zugefrorene Wasserableitungen setzen das Wirtschaftsgebäude unter Wasser. Zusätzlich werden Vorkehrungen zur  Wasserableitung Richtung Wirtschaftsgebäude Pichler vlg. Marxt getroffen.
  • 5. Jänner- Technischer Einsatz. Wiederum Pumparbeiten bei Wohnblock Baldramsdorf 170. Zusätzlich werden vorsorglich Barikaden beim Wohnhaus Arnolf Zurl errichtet. Da der Einsatz arbeitsintensiv ist, müssen zusätzliche Kräfte der FFB nachalarmiert werden. Starke Abkühlung und das Nachlassen des Regens mindern schlagartig die Gefahr, sodass mit einstündiger Verspätung die JHV - zum Teil in Einsatzbekleidung - abgehalten werden kann.
  • 19. Jänner- Technischer Einsatz. Wiederum Pumparbeiten und Wasserableitungen im gesamten Gemeindegebiet nach starken Regenfällen.
  • 24. Jännner- Technischer Einsatz. Verkehrsunfall in Schüttbach.
  • 24. Jänner- Einsatz. Kaminbrand bei Familie Adolf Lerchster.
  • 31. Jänner- Technischer Einsatz. Nach der Ablagerung von Schnee im Unterhauser Bach kommt es nach explosionsartiger Entleerung bei der Strassendurchführung Unterhaus zu einer Verklausung. Durch lokale Überflutungen drohen entlang des gesamten Baches Keller überflutet zu werden. Unter Einsatz von zeitweise zwei Baggern kann die Gefahr am späten Nachmittag beseitig werden.
  • 2. Februar- Technischer Einsatz. Durch schweren Schnee stürzen mehrere Bäume auf die Baldramsdorfer Landesstrasse.
  • 4. Februar- Technischer Einsatz. Bäume drohen auf Grund der Schneelast auf das Haus von Famile Franz Amlacher zu stürzen. Unter Einsatz eines B-Rohres wird der Schnee von den Bäumen gespritzt. Diese neuartige Methode konnte man am Vortag bei "Kärnten Heute" sehen. Fast zeitgleich musste das Vordach der VS Baldramsdorf von Schnee befreit werden.
  • 5. Februar- Einsatz. Durch einen Kurzschluss kommt es bei einem Trafo zu einem Brand. Das rasche Eingreifen der FFB und des Montagetrupps der KELAG verhindert größeren Schaden.
  • 17. Februar- Technischer Einsatz. Wiederum starke Schneefälle lassen mehrere Bäume auf die Baldramsdorfer Landesstrasse stürzen.
  • 17. Februar- Technischer Einsatz. Beim Bergerareal in Schüttbach droht eine Lagerhalle unter den Schneemassen einzustürzen. Eine Beurteilung des Einsatzleiters sieht keine Gefahr für Mensch und Tier, jedoch Gefahr für die Einsatzkräfte. Darum wird der Einsatz abgebrochen.
  • 13. März- Einsatz. Küchenbrand bei Familie Zauchner in Lendorf.
  • 24. März- Abschnittsfunkübung bei Familie Türk am Hühnersberg.
  • 5. April- Einsatz. Wiesenbrand nach Verbrennen von Kartonage in der Schwaig.
  • 12. Mai- Abschnittsfunkübung beim Wirtschaftsgebäude "Ruap" in Lendorf.
  • 18. Mai- Technischer Einsatz. Wespennestentfernung bei Familien Arztmann und Aichholzer.
  • 29. Mai- Assistenzleistung anlässlich des Int. Radwandertages.
  • 21. Juni- Assistenzleistung anlässlich des Sonnwendfeuers auf der Marhube.
  • 2. August- Tag der offenen Tür.
  • 3. August- Einsatz. Verkehrsunfall in Faschendorf. Der Lenker wird noch reanimiert und in KH Spittal gebracht, wo er nach mehreren Tagen verstirbt.
  • 11. August- Technischer Einsatz. Wespennestentfernung bei Familie Konrad in Rosenheim.
  • 23. August- Assistenzleistung. Bei Peter Hartlieb in Gendorf wird eine neue Güllepumpe montiert, was den Einsatz von Atemschutzträgern der FFB erfordert.
  • 25. August- Technischer Einsatz. Wespennestentfernung bei Familie Konrad in Rosenheim und beim Spielplatz am Goldbrunnteich.
  • 5. September- Gemeindeübung bei Taurer Hannes in Rosenheim.
  • 15. September- Abschnittsatemschutzübung beim Schloss Porcia in Spittal.
  • 19. September- Technischer Einsatz. Wespennestentfernung bei Wilscher Gabriele in Rosenheim.
  • 22. September- Technischer Einsatz. Wespennestentfernung bei den "Bienenstöcken".
  • 22. September- Abschnittsfunkübung bei Familie Gerhard Gruber vlg. Lenzbauer in Faschendorf unter Beteiligung der Feuerwehren Lendorf, Hühnersberg, Spittal/Drau und Möllbrücke.
  • 26. September- Technischer Einsatz. Wespennestentfernung bei Familie Lackner in Baldramsdorf.
  • 7. November- Gemeindeübung bei der Riegersäge in Gendorf. Ebenfalls eingeladen wurde die DLK Spittal.
  • 28. November- Asssistenzleistung anlässlich des Perchtenumzuges.
  • 29. November- Einsatz. Verkehrsunfall am Paternbergl. Der Lenker wurde mit leichten Verletzungen ins KH Spittal gebracht.
2015
  • 4. Jänner- JHV.
  • 11. Jänner- Einsatz. Kaminbrand bei Familie Kleinsasser vlg. Wieser.
  • 17. Jänner- Technischer Einsatz. Nach starken Regenfällen wird der Keller in Baldramsdorf 170 überflutet. Von der FF-Spittal musste der Nass-Pump-Sauger ausgeliehen werden.
  • 17. Jänner- Technischer Einsatz. Windwurf im Bereich Paternbergl.
  • 14. Februar- Feuerwehrmaskenball.
  • 15. Februar- Einsatz. Kaminbrand bei Franz Olsacher in Gendorf.
  • 4. April- Assistenzleistung anlässlich des Abbrennens des Osterfeuers auf der Marhube.
  • 22.April- Waldbrand am Plankogel. Zirka 70 Hektar Wald- und Wiesenflächen wurden vernichtet. Die FFB unterstützte tatkräftig den mehrtägigen Einsatz. Kurz nach "Brand aus", ein weiterer Waldbrand im Bereich Nigglai Alm, unter schwierigsten Bedingungen ebenfalls mit tatkräftiger Unterstützung der FFB.
  • 18. Mai- Teilnahme  an der jährlichen Saisoneröffnung im Handwerksmuseum.
  • 29. Mai- Die Internationale Alpenrally machte Station in Baldramsdorf.
  • 30. Mai- Am 30. Mai fanden die Wahlen zum Gemeindefeuerwehrkommandanten und dessen Stellvertreter für die nächste Amtsperiode statt. Im Beisein von Bgm. Mag. Heinrich Gerber wurde OBI Friedrich Paulitsch zum GFK und BI Gerhard Feichter zum neuen StvGFK gewählt. Dadurch wurde die Planstelle des Zugskommandanten von Baldramsdorf vakant. Einstimmig wurde BM Stefan Hartlieb zum neuen ZgKdt bestimmt. Auserdem rückten wir an diesen Tag anlässlich des 80. Geburtstages unseres Altkameraden Hubert Amlacher aus.
  • Beim Bezirksleistungsbewerb in Dellach/Drau  erreichte die Gruppe 13 unter Kommandant LM Hannes Bodner mit einer Treffzeit von 51,19 Sekunden, null Fehlerpunkten und einer Laufzeit von 57,27 Sekunden den hervorragenden zweiten Rang.
  • 7. Juni- Ausrückung anlässlich der Fronleichnahmsprozession.
  • 13. Juni- Die FFB begeht ihr 125-jähriges Bestandsjubiläum. Als besondere Auszeichnung sehen wir es an, dass trotz einer Vielzahl von Veranstaltungen LH Dr. Peter Kaiser an unserer Veranstaltung teilnahm. Danke allen, die zu dieser großartigen Veranstaltung beigetragen haben. Besonders aber Werner Brunner für die Gastgeschenke, den Fahnenpatinen und der Gemeinde Baldramsdorf für die Spenden und der Baldramsdorfer Bevölkerung, die einmal mehr bewies, dass es sich mit der Feuerwehr bis in die frühen Morgenstunden feiern lässt. Im Zuge der Feierlichkeiten wurde der neu angekaufte Feuerwehrhänger für die LG Gendorf einschließlich Einsatzgerät in Dienst gestellt. 
  • 14. Juni- Wiesenbrand in den Drauauen.
  • 21. Juni- Assistenleistung während des Sonnwendfeuers auf der Marhube.
  • Ab 26. Juni mehrere Einsätze zur Wespennestentfernung und nach Hinweisen der aufmerksamen Bewölkerung des giftigen Riesenbärenklaus.
  • 5. Juli- Einladung durch die FF Göriach als Dank für die Unterstützung beim Waldbrand Plankogel.
  • Von 18. Juli- 22. August fanden die Abschnittsleistungsbewerbe 2015 statt. Die Gruppe 13 erreichte trotz Pumpenschadens einen sehr guten 12. Rang. 
  • 24. Juli- Gemeindeübung am Goldeck.
  • 1. August- Tag der offenen Tür im Feuerwehrzentrum Unterhaus.
  • 28. August- Ausrückung anlässlich des 95. Geburtstages von Altkamerad und Ehrenbürger Michael Taurer.
  • 29. August- Mitgestalltung des Baldramsdorfer Palatschinkenfestes.
  • Am 21. September übten im Rahmen einer Abschnittsfunkübung im Bereich Talstation Goldeck fast 150 Kameraden der Feuerwehren Baldramsdorf, Lendorf und Hühnersberg sowie der Bergrettung und des Roten Kreuzes Spittal. Personenbergung aus den Gondeln, Verkehrsregelung und Ausleuchtung der Einsatzstelle sowie das Bekämpfen eines Fahrzeugbrandes waren die Übungsthemen. Als Erkenntnis aus dieser Übung wurde zur besseren Kenntlichmachung von Lotsen und Verkehrsreglern ein neues Verkehrsleitsystem angekauft. Im Beisein von Bgm. Mag. Heinrich Gerber und Mag.(FH) Markus Lerch (Bereichsleiter Katastrophenschutz) stellten die Einsatzkräfte ihr Können eindrucksvoll unter Beweis.
  • 9. Oktober- Die Gemeindeübung bei der BBH Siedlung in Rosenheim zeigte das Fehlen eines Hydranten in diesem Bereich.
  • Eine weitere Gemeindeübung am 6. November beim AWV in Schüttbach wurde zum Anlass genommen, den Kameraden der FFB und der Feuerwehrjugend das Einsatzspektrum einer Technischen Gruppe nahezubringen. Durch die FF St. Peter wurde hydraulisches Rettungsgerät im Zuge einer praktischen Übung realitätsnah dargestellt.
  • 13. November- Kameradschaftsabend
  • 28. November- Traditionelles Christbaumaufstellen in Rosenheim.
2016
  • 6. Jänner- JHV
  • 26. Jänner- Nach dem erfolgtem Gemeinderatsbeschluss im Herbst 2015 bekam die FFB vom KLFV grünes Licht zum Ankauf der neuen TS "Tornado"
  • 6. Februar- Feuerwehrball mit der Gruppe "Showdown"
  • 22. Februar- Ankauf und Übernahme eines dringendst benötigten Nasssaugers "Starmix".
  • 5. März- Übergabe der neuen TS "Tornado" im Beisein von Josef Rumpold an den Zug Rosenheim.
  • 10. März- Baubesprechung zur Errichtung der Einhausung von Pumpe und Sperrelementen im Bereich der L5 in Rosenheim
  • 21. März- Abschnittsfunkübung am Hühnersberg
  • 26. März- Assistenleistung beim Osterfeuer auf der Marhube
  • 31. März- Technischer Einsatz im Bereich der Kleingartensiedlung Schüttbach.
  • 10. April- Ausrückung anlässlich des 70. Geburtstages von Bgm. Heinrich Gerber
  • 17. April- Ausrückung anlässlich des 80. Geburtstages unseres Pfarrers Geistlicher Rat Franz Unterberger
  • 24. April- Wissenstest der Feuerwehrjugend in Spittal/Drau.
  • 27. April- Technischer Einsatz nach einem kurzem, aber knackigen Wintereinbruch
  • 5. Mai- Assistenzleistung anlässlich des Nationalen Radwandertages
  • 9. Mai- Abschnitsfunkübung in Lendorf
  • 29. Mai- Ausrückung anlässlich der Fronleichnahmprozession
  • 18. Juni- „Großkampftag“ für die FFB. In Flattach/Fragant fand der Bezirksleistungsbewerb statt. Die Gruppe 13 qualifizierte sich für die Landesmeisterschaften in Klagenfurt und konnte im Rahmen des Dämmerschoppens mit Segnung der Tragkraftspritze am Dorfplatz gebührend gefeiert werden.
  • 26. Juni- Verkehrsregelung während der Neueinsegnung des Marterls in Schüttbach
  • 29. Juni- Technischer Einsatz- Vernichtung von Bärenklau
  • 30. Juni- Technischer Einsatz. Im Bereich der Mülldeponie in Schüttbach kam ein LKW Fahrer mit seinem Fahrzeug auf aufgeweichtes Bankett und drohte in die Drau zu stürzen. Dank dem Einsatz der Feuerwehren Spittal/St.Peter, Baldramsdorf und einer zivilen Bergungsfirma konnte dies verhindert werden.
  • 2. Juli- Landesmeisterschaften der Feuerwehren. Mit einem Bus fuhren zahlreiche Schlachtenbummler und Fans der Gruppe 13 zu den Landesmeisterschaften nach Klagenfurt, um die Wettkämpfer bei deren erstem Antreten lautstark zu unterstützen. Ein hervorragender 6. Rang bei den Landesmeisterschaften krönte die diesjährige Wettkampfsaison
  • Bei den Abschnittsleistungsbewerben 2016 erreichte die Gruppe 13 von 48 Gruppen den ausgezeichneten 11. Gesamtrang.
  • 13. Juli- Technischer Einsatz. Nach Unwettern wird unter Einsatz aller TS der FFB, der Löschwasserteich auf der Marhube entlerrt.
  • 27. Juli- Ausrückung anlässlich der Beerdigung des Altkameraden Norbert Bodner
  • 30. Juli- Tag der offenen  Tür und Brandeinsatz in Unteramlach (Wirtschaftsgebäudebrand Moser)
  • Assistenzleistung anlässlich der Drautaler Flössertage.
  • 27. August- Baldramdorfer Palatschinkenfest
  • Am Sonntag, dem 4. September, Gendorfer Kirchtag – begonnen bei herrlichstem Sonnenschein, verdunkelte sich der Himmel über dem Goldeck schlagartig: Eine Hagelwand, wie mit dem Lineal gezogen, Starkregen und Sturm führten zu Vermurungen und Überschwemmungen in einem äußerst begrenzten Bereich. In der Anfangsphase dieses Unwetters erfolgte die sofortiger Nachalarmierung der Feuerwehren Möllbrücke, Lendorf, Hühnersberg und Spittal und so standen neben Mitarbeitern der Strassenverwaltung, der BH Spittal, der Lawinen- und Wildbachverbauung, der Polizei und zahlreicher privater Helfer bis zu 150 Personen im Einsatz. Mit vor Ort der Örtliche Einsatzleiter Bgm. Heinz Gerber.
  • Am 17. September fand im Hasslacher Werk in Sachsenburg eine äußerst durchdachte Abschnittsatemschutzübung im Stationsbetrieb statt. Gefordert bis auf den letzten Atemzug möchte ich hiermit das Lob meiner Atemschutzträger über diese fordernde Ausbildung an die Organisatoren weitergeben.
  • 19. September- Abschnittsfunkübung in Baldramsdorf
  • 24. September- Ausrückung anlässlich der Veranstaltung 850 Jahre Gemeinde Baldramsdorf und Übernahme der restaurierten Feuerwehrfahne aus dem Jahr 1912
  • 26. September- Technischer Einsatz in Schüttbach (überhitzter Heizkessel Familie Berger)
  • 1. Oktober- Erstes Oktoberfest in Gendorf
  • 8.-9. Oktober- Kameradschaftsausflug nach Salzburg
  • 14. Oktober- Gemeindeübung in Rosenheim
  • 12. November- Teilnahme mit einer kleinen Abordnung am Gemeinschaftsabend.
  • 13. November- Assistenzleistung beim Martinifest des Kindergartens.
  • 18. November- Gemeindeübung am Areal des AWV mit Fahrzeugbrand, Einsatz von Schaummittel, Personenbergung … Danke für die anschließende Bewirtung!
  • 25. November- Assistenzleistung beim Baldramsdorfer Perchtenlauf.
  • Am 26. November fand das traditionelle Christbaumaufstellen in Rosenheim statt – jedes Jahr wieder eine sehr nette vorweihnachtliche Veranstaltung

 

Bildergebnis für official facebook logo png