Freiwillige Feuerwehr Baldramsdorf seit 1890 Logo

Freiwillige Feuerwehr Baldramsdorf - Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr

Aktuelles

Bericht der Freiwilligen Feuerwehr Baldramsdorf über das zweite Halbjahr 2017

Geschätzte Gemeindebürgerinnen und –bürger, werte „Schottseitner“, liebe Kameraden!

 

Schon wieder ist ein Jahr vorbei und es gilt Rechenschaft über die Leistungen der Freiwilligen Feuerwehr Baldramsdorf (FFB) abzulegen. Dabei wäre es so einfach zu sagen, dass wir viel geleistet haben, dennoch wirft der Verlust lieb gewonnener Kameraden einen Schatten auf unser Wirken.

 

Der Bericht des ersten Halbjahres endete mit dem 10. Juni und dort wollen wir natürlich nahtlos anknüpfen:

Am 17. Juni rückte die FFB zur Tragkraftspritzen- und Fahrzeugsegnung nach Lendorf aus.

18. Juni: Teilnahme an der Frohnleichnamsprozession und anschließender Frühschoppen der Trachtenkapelle Baldramsdorf. Danke unserem Bürgermeister für die Kostenteilung!

Auf Grund der Trockenheit wurde das Sonnwendfeuer auf der Marhube abgesagt.

01. Juli: Ausrückung anlässlich der Fahrzeugsegnung der FF St. Peter/Spittal.

07. Juli: Dienstbesprechung anlässlich des anstehenden Palatschinkenfestes und der weiteren geplanten Ausrückungen. In Zuge dieser Besprechung retournierten die Kameraden der Löschgruppe Gendorf ihren Schlüssel zum Feuerwehrhaus, da Kamerad   LM Pichler Thomas auf Grund privater Gründe Baldramsdorf verläßt. Alles Gute in Deiner neuen Heimat.

Vom 09. - 16. Juli fand in Villach die “Feuerwehrolympiade” statt. Die FFB unterstütze mit Fahrdienst und Abbauarbeiten.

22. Juli: Unterstützung der Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestandsjubiläum der TK Baldramsdorf, gleichzeitig 1. Abschnittsleistungsberwerb in Stall/Mölltal und Ausrückung anlässlich der 120 Jahr Feier der FF Obergottesfeld.

26. Juli: Technischer Einsatz: Wespennestentfernung bei Peitler Robert.

Bericht der Freiwilligen Feuerwehr Baldramsdorf über das erste Halbjahr 2017

 

Geschätzte Gemeindebürgerinnen und –bürger, werte „Schottseitner“, liebe Kameraden!

 

Wieder ist ein halbes Jahr vergangen und somit Zeit Sie/Euch über die Tätigkeiten der FF Baldramsdorf zu informieren.

Trotz des schneearmen Winters und des Verbotes des Feueranzündens über die Weihnachtsfeiertage entschloss sich die FFB diesmal keine Bereitschaft zu Silvester einzuteilen - lediglich der Kommandant überzeugte sich persönlich vom Verbot des Raketenschießens. Ansonsten verlief der Jahreswechsel ungewohnt ruhig.

Am 14. Januar fand in den Räumlichkeiten des Feuerwehrzentrums Unterhaus die Jahreshauptversammlung statt. Bestens vorbereitete Berichte der Zugskommandanten und der Beauftragten, lobende Worte des AFK Herbert Haas und die offizielle "Amtsübergabe" von Schriftführer VW Gerald Klammer an Christoph Pritz zeichneten diese aus. Mein Dank an dieser Stelle an Gerald für mehr als 20 Jahre Tätigkeit als Schriftführer und mein noch größerer Dank an Christoph, der sich dieser - immer größer werdenden - Aufgabe stellt.

Am 26. Januar fand eine Dienstbesprechung mit den Themen Feuerwehrball und Renovierung/Reinigung der zweiten, neueren FF-Fahne statt. Einstimmig beschlossen wurde die Auftragsvergabe an die Firma Ridia ebenso wie der Ankauf neuer Fahnenbänder.

Mit 4. Februar wurde nach einem neuen LFK (LBD Ing. Rudolf Robin) auch ein neuer StvLBD (Dietmar Hirm) gewählt.

Nach zwei Jahren Unterbrechung fand in Spittal/Drau wieder der traditionelle Garnisonsball statt. Die FFB besuchte diesen am 11. Januar mit einer stattlichen Abordnung.

Bericht der Freiwilligen Feuerwehr Baldramsdorf über das Einsatzjahr 2016

 Geschätzte Gemeindebürgerinnen und –bürger, werte „Schottseitner“, liebe Kameraden!

Lesen Sie hier, was es im Jahr 2016 seitens der FF Baldramsdorf zu berichten gibt: und es hat sich wieder was bewegt.

Nach der Jahreshauptversammlung am 6. Jänner 2016, durch viele interessierte Kameraden, hochrangige Feuerwehrfunktionäre wie dem

Stv. Bezirksfeuerwehrkommandanten BR Peter Podesser und AFK ABI Herbert Haas, jedoch ohne politische Verantwortliche besucht, wurden bereits die ersten Termine für das heurige Jahr fixiert. Auf Grund verschiedener widriger Umstände während der letzten Abschnittseistockturniere entschloss sich die FFB, federführend dabei HLM Willi Ramsbacher, dieses Turnier heuer durchzuführen. Nach spannenden Vorrundenkämpfen in der Eis-Sport-Arena Spittal und der „Gaborhalle“ fand eben dort das Finale statt, das die FF-Lendorf vor der FF-Baldramsdorf für sich entscheiden konnte. Danke an dieser Stelle den Organisatoren, den freiwilligen Helfern und den Sponsoren.

Da, wie wir ja wissen, die Tragkraftspritze TS 12 „Ziegler“ nach 24 Jahren Einsatz und Wettkampf ihren Kampf verloren hat, konnte am 26. Jänner nach Rücksprache mit Ing. Jonke vom Landesfeuerwehrverband vorzeitig grünes Licht für die Bestellung einer neuen TS gegeben werden.

Gleichzeitig begaben wir uns wieder einmal in den Paragraphendschungel, um für den anstehenden Feuerwehrball die Werbetransparente an der Baldramsdorfer Landesstrasse L5 befestigen zu dürfen. Aber auch diesen überwanden wir – diesmal mit besonders freundlicher Unterstützung der zuständigen Referentin der BH Spittal.

Jahresrückblick 2015

Am 22. April 2015, ich saß gerade in einer Gemeinderatssitzung,  heulten im gesamten Abschnitt die Sirenen. Ein vermeintlich kleiner Waldbrand am Plankogel breitete sich aufgrund der Wind- und Wetterverhältnisse  und des Geländes zum Großbrand aus. Nach fast drei Wochen und der Vernichtung von ca. 70 Hektar Wald- und Wiesenflächen konnte „Brand aus“ gegeben werden. Die FFB unterstützte mit Mannschaft und Einsatzgerät, stellte Brandbeobachter in der Nacht und half beim Abbau der fast acht Kilometer langen Schlauchleitung. An dieser Stelle auch von uns ein großes Lob an die umsichtige Einsatzführung.

Kaum war dieser Brand gelöscht, kam es aufgrund von Unachtsamkeit im Bereich der Nigglai-Alm zu einem weiteren Waldbrand. Nur der Tatsache, dass es zur gleichen Zeit im Raum Stall ebenfalls brannte und dadurch schnell Löschhubschrauber herangeführt werden konnten, ist es zu verdanken, dass trotz Wassermangel dieses Feuer rasch gelöscht werden konnte. Wobei hiermit die Phase Hubschrauber begann, die finanziell bis Ende 2016 nicht ausgestanden ist.

Am 30. Mai 2015 fanden die Wahlen zum Gemeindefeuerwehrkommandanten und dessen Stellvertreter für die nächste Amtsperiode statt. Im Beisein von Bgm. Mag. Heinrich Gerber wurde mir für eine weitere Periode Euer Vertrauen ausgesprochen. Danke dafür!

Wieder ein Grund zum Feiern

Wieder ein Grund zum Feiern

Der März 2016 bringt für die FFB gleich mehrer Gründe zum Feiern. Zum einen wurde bereits Ende Februar der dringend benötigte Nass-Pumpsauger "Starmix" nach Freigabe der Fördermittel durch den Kärntner Landesfeuerwehrverband geliefert. Dann kam Weihnachten, Ostern, Geburtstag - kurz und gut - einfach alles, was man feiern kann auf einmal. Nach kurzer Gewöhnung an die Baldramsdorfer Luft im Feuerwehrzentrum Unterhaus, wurde am Samstag dem 5. März 2016 durch Josef Rumpold im Beisein von GFK OBI Friedrich Paulitsch, stv GFK BI Gerhard Feichter, Vize BGM Erich Hassler, dem ZgKdt des Zuges Rosenheim    HBI Herbert Lampersberger und fast des gesamten Zuges Rosenheim die neue Tragkraftspritze Rumpold Tornado 1500 in Dienst gestellt. Nach detailierter Einweisung am neuen Gerät musste einfach sofort "scharf" gefahren werden. Und die neue TS hält, was sie verspricht. Schon im Vorfeld wurden neue, flexiblere Saugschläuche und ein neuer Saugkopf durch die Kameradschaft der FFB angekauft. Neue "schnelle" Wettkampfstiefel sollen ebenfalls dazu beitragen, dass eine rundum besten ausgestattete Wettkampfgruppe voll motiviert in die Wettkampfsaison 2016 gehen kann. Der Kommandant wünscht alles Gute und bittet um schonenden Umgang mit dem neuen Einsatzgerät.

 

Abschnittseisstockturnier der Oberkärntner Feuerwehren

Abschnittseisstockturnier der Oberkärntner Feuerwehren

Die Freiwillige Feuerwehr Baldramsdorf organisierte ein Eisstockturnier für die Abschnittsfeuerwehren des Abschnittes Spittal/Lurnfeld. 13 Mannschaften kämpften freundschaftlich und fair um den Sieg.

Die FF Baldramsdorf hat im Eisstadion und in der Garborhalle mit 13 Mannschaften, unterteilt in zwei Gruppen, das diesjährige  Abschnittseisstockturnier organisiert. Nach harten Kämpfen gewann in der Gruppe 1 die FF Baldramsdorf mit den Stockschützen Karl Ramsbacher, Willi Ramsbacher, Hubert Kalt und Gerhard Steiner. In der zweiten Gruppe erreichte die FF Lendorf den ersten Stockerlplatz mit Günther Springer, Hansi Unterdorfer, Hubert Lassnig und Manuel Hattenberger.

Gesamtsieger des Abschnittsturniers 2016 wurde die FF Lendorf. Herzliche Gratulation!

Alle Mannschaften bekamen als  Preis eine Jause, die den Hauptzweck an diesem Tag erfüllte, nämlich  die Kameradschaft in gemeinsamer Runde zu fördern.

Als Kommandant bedanke ich mich bei Willi Ramsbacher und den freiwilligen Helfern für die tadellose, bestens organisierte Veranstaltung, vor allem aber für das Organisieren der hochwertigen Preise, mit denen alle sehr zufrieden waren. Ein weiterer Dank geht an die Famile Stickler, die mit Ihrem Equipment - Computerprogramm und der Kantine in der Gaborhalle - sehr zum Wohle der Feuerwehrkameraden und damit zu einem gelungenen Bewerb beitrugen.

Stock Heil!

Feuerwehrmaskenball 2016

Feuerwehrmaskenball 2016

Traditioneller Feuerwehr Maskenball in Baldramsdorf!

 

Wie jedes Jahr am Faschingssamstag veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Baldramsdorf den schon traditionellen Maskenball.

Nach intensiver Vorbereitung und dem Aufbau begann der Faschingssamstag mit dem größten Faschingsumzug Oberkärntens. Das 10-jährige Bestandsjubiläum der Faschingsgilde Baldramsdorf wurde mit mehr als 50 geschmückten Wagen begangen.

Die FFB unterstützte (wie jedes Jahr unter Einsatz von Verkehrsregler und Parkplatzeinweisern) dieses Vorhaben. Gleichzeitig wurden im Foyer des Dorfgemeinschaftshauses Leberkässemmeln (wie immer "sauguate" von Gabi und Hans Hoffmann vlg. Trojer) und Getränke ausgeschenkt. Die bereitgestellte Sitzgelegenheit wurde vor allem von den älteren Besuchern gerne angenommen.

 

Ab 1900 Uhr ging es dann richtig los: Reinigen des Stiegenaufganges und der WC-Anlagen, Besetzen der Theken, letzte Instruktionen - wie ein Fels in der Brandung Kameradschaftsführer VW Michael Pichelkkastner, der alles reibungslos managte. Danke an dieser Stelle an unsere "Klofrau", die wie jedes Jahr keine leichte Aufgabe hatte.

Einlass ab 2000 Uhr, Empfang und Einweisung der Security und Eintreffen der ersten "Fans" der diesjährigen Musik; und die war vom Feinsten! Showdown hielt das, was sie versprachen. Bereits beim zweiten Lied zog die Polonaise durch die Räumlichkeiten des DGH.

Weiterer Riesen-Bärenklau im Ortsgebiet von Baldramsdorf gemeldet

Weiterer Riesen-Bärenklau im Ortsgebiet von Baldramsdorf gemeldet
Bereits zwei Tage nach Erscheinen des Berichtes über den Außergewöhnlichen Einsatz der FF-Baldramsdorf war die Bevölkerung so sensibilisiert, dass gleich 30 weitere Pflanzenstandorte in Gendorf und Rosenheim gemeldet wurden. Den Wetterumschwung nutzend, setzte die FF-Baldramsdorf die gewonnene Einsatzerfahrung in die Praxis um und vernichtete die gemeldeten Pflanzen.
Danke an die Gemeinde, die unbürikratisch das Pestizid "Round Up" inklusiv einer Rückenspritze der FFB zur Verfügung stellte, um so ein effektives, nachhaltiges Bekämpfen möglich zu machen.
Danke auch an den Gemeindearbeiter und Feuerwehrmann Brunner Günther, der die verbrannten Reste der Pflanzen dem Abfallwirtschaftsverband zur weiteren Entsorgung zuführte.
Danke an GR Stefan Miitterer, der uns gestattete, die Pflanzen auf seinem Grund zu verbrennen und sogar noch Holz dafür zur Verfügung stellte.
Danke für die Einsicht der PI Spittal/Drau, dass trotz Bescheides über das Verbot des Feueranzündens wegen Gefahr im Verzug eine sofortige Ausnahme gemacht hat.
Danke der Strassenverwaltung Spittal/Drau für die Zusage, dass im Bereich der Baldramsdorfer Landesstrasse L5 das betroffene Gelände nördlich Gehöft Thaler wiederholt abgemäht werden soll.
 
All jene, die glauben, dass die FFB hier eine Show veranstaltet, möchte ich einladen, sich im Internet über die Folgen unsachgemäßer Handhabung zu informieren. Anbei aber bereits jetzt ein paar Bilder, wie falsches Verhalten enden kann.
 
Der Gemeindefeuerwehrkommandant:
 
Friedrich Paulitsch, OBI e.h.

Seiten

Bildergebnis für official facebook logo png